Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Zutaten für 10 Personen:

  • Kohlrabi: 2000 Gramm oder 2 kg
  • Kartoffeln: 2500 Gramm
  • Jeweils ein Bund:
  • Liebstöckl
  • Bohnenkraut
  • Basilikum
  • Schmand: 300 ml
  • Speiseöl: 100 ml
  • Mehl: 100 Gramm
  • Butter oder Margarine: ca: 150 Gramm
  • Milch: ca: 250 ml
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, in viertel schneiden und in einen Topf mit Wasser bedecken. Danach noch salzen und ca. 20 Minuten kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

In der Zwischenzeit die Kohlrabi großzügig schälen, bis keine holzigen Stücke mehr daran sind. Anschließen in Spalten schneiden, diese Spalten können wie Pommes aussehen. Danach die Kohlrabi ebenfalls mit Wasser bedecken, salzen und kochen, bis diese gar sind. Nun die Kohlrabi entweder mit einem Schaumlöffel aus den Salzwasser holen, oder in einem Sieb abschütten. Hier das Kochwasser auffangen, da das Wasser noch für die Mehlschwitze benötigt wird.

Mehlschwitze:

Zuerst die Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen, danach das Mehl einstreuen und rühren bis sich beides verbunden hat. Nun kommen das Kohlrabiwasser und die kalte Milch dazu und ab hier mit einem Schneebesen kräftig rühren. Gut umrühren und alles einmal aufkochen lassen. Dabei immer rühren, damit die Soße nicht anbrennt. Jetzt kommen die Kohlrabi der Basilikum, Bohnenkraut und Liebstöckl mit dem Schmand dazu. Nicht mehr aufkochen lassen. Nach belieben nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu gibt es die Salzkartoffeln.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here