In der Fasten- oder Adventszeit werden zu Beginn jeder Gruppenstunde die Namen aller Gruppenmitglieder auf Zettel geschrieben und in ein Körbchen gelegt. Jedes Gruppenmitglied zieht einen Namen und „versorgt“ den jeweiligen Wochen-Wichtel mit einem wöchentlichen oder täglichen SMS-Spruch. Alternativ oder erweiternd zum SMS-Spruch können weitere Bibelüberraschungen zur Aktion dazu gehören. (siehe 2. Alternative).

1. Alternative:
Pro Woche ist jeweils ein Gruppenmitglied für das Verschicken der SMS-Sprüche verantwortlich. D.h. er/sie verschickt an alle anderen ihren Lieblings-Bibelspruch. Die Wochen werden im Vorfeld geheim verteilt, so dass niemand weiß, wer in der jeweiligen Woche den Bibelspruch verschickt.

2. Alternative:
Neben den SMS-Sprüchen können weitere biblische Überraschungen verschickt oder je nach Möglichkeiten vor die Tür gelegt oder ans Auto gehängt werden z.B. Postkarten, biblische Geschenke, Symbole, Bilder, Gedichte zum Bibelspruch, Einladen zu einem biblischen Film, ….

3. Alternative:
Wird pro Woche jeweils nur ein biblischer SMS-Spruch verschickt, so können die Gruppenmitglieder eingeladen werden, ihre Erfahrungen, Gefühle, Assoziationen, …. zum jeweiligen Wochenspruch aufzuschreiben und zur nächsten Gruppenstunde mitzubringen.

Zum Abschluß der Aktion empfiehlt sich eine gemeinsame Auswertung vorzunehmen. Jede/r Einzelne kann dabei seinen persönlichen Lieblingsspruch vorstellen.

Zu beachten:
Im Vorfeld muß mit allen geklärt werden, wie häufig SMS-Sprüche verschickt werden und wie die finanziellen Ausgaben geregelt werden. Gemeinsame Spielregeln und Abmachungen müssen festgelegt werden.

QUELLEBDKJ-Diözesanstelle Rottenburg-Stuttgart
TEILEN
jugendleiter-blog.de
Der Jugendleiter-Blog besteht seit 2008 und bietet für Jugendleiter in der Kinder- und Jugendarbeit Ideen, Spiele und viele Tipps & Ideen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here