Die alten Griechen kannten mehr als nur ein Wort für die Liebe. In zwölf eingängigen Kompositionen beleuchtet Samuel Harfst die Licht- und Schattenseiten einer Reise, die nicht nur aus Liebe bestand, doch deren einziger roter Faden sie zu sein scheint. Dabei gewährt Samuel Harfst tiefe Einblicke in eine schillernde Künstlerseele, die schon lange die Grenzen des rein autobiographischen überschritten hat.

SamuelHarfst-ChronikEinerLiebe-AlbumCoverDas neue Album von Samuel Harfst ist wieder einmal wunderbar, um sich zurückzulehnen, auf die Texte zu achten und im Takt der Musik mit dem Fuß zu wippen. Es ist eingängig, lebensnah und sehr gefühlvoll. Wie schon das letzte Album, das wir euch auch hier im Blog vorstellt haben, finde ich viele Texte wunderbar geeignet, um zum Beispiel in der Gruppenstunde sich bestimmten Themen, wie Liebe, Tod oder Partnerschaft, anzunähern.

Mein persönlicher Favorit ist das Lied „Hilde“, das ihr unten auch als YouTube-Video ansehen könnt. Wenn ihr das Album gerne selbst besitzen wollt, könnt ihr es hier zum einen hier beim Verlag bestellen oder aber eine von drei CDs bei unserem Gewinnspiel gewinnen. Mehr dazu findet ihr nach dem Video!

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

10 KOMMENTARE

  1. Wir würden gerne mehr Lieder hören, aber das ist in unserer Gemeinde rechtlich noch nicht so geklärt…
    Hillsong Young & Free gehören gerade zu den Teen-Favoriten. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here