Dies ist das erste Mal, dass ich im Blog eine CD vorstelle. Warum es das bisher nicht gab? Nun, es gab keine passende CD, die ich für den Blog als geeignet empfunden habe. Dies hat sich nun mit „Schritt zurück“ von Samuel Harfst geändert. Samuel Harfst ist ein Singer und Songwriter, den ich zufällig in Erfurt einmal live habe spielen sehe. Seine Lieder erzählen vom Leben, von der Liebe, von Freundschaft und von Glauben. Die deutschen Texte sind ehrlich und berührend; sie regen zum Nachdenken an und beschreiben das Leben aus der Sicht eines jungen Mannes.

„Schritt zurück“ soll zeigen, dass langsamer machen im Alltag kein Rückschritt ist, sondern durchaus etwas positives sein kann. Ehrlich sind entsprechend die Texte, die, wenn man sie auch noch so oft hört, dennoch bewegen und zum Nachdenken über und Verarbeiten der eigenen Situation anregen. Warm die CD nun hier im Blog über das Thema „Jugendarbeit“ vorgestellt wird?

© Evelyn Dragan

Ich bin mir sicher, dass die Texte von Samuel Harfst sehr gut genutzt werden können, um einen Einstieg zum thematischen Arbeiten zu finden. „Freundschaft“, „Liebe“, „Wer bin ich?“, „Heimat“ – das sind Themen, die Jugendliche bewegen. Themen, die Jugendarbeit aufgreifen sollte, um authentisch zu sein und bei denen Jugendliche Begleitung brauchen. Lieder wie „Mit dir kommt der Sommer“ oder „Auf dein Wort hin“ eignen sich perfekt, um herauszuarbeiten, was eine Person an der anderen reizt und wie eine Partnerschaft sein kann; „Deutschland“ ist eine neue, melodischere Variante der deutschen Nationalhymne und könnte dafür genutzt werden, um sich dem Thema „Heimat“ und „In welcher Welt lebe ich?“ zu nähern.

Mit der CD „Schritt zurück“ habe ich eine neue Lieblings-CD gefunden, die momentan bei mir hoch und runter läuft. Ich kann sie jedem – nicht nur Jugendleitern – ans Herz legen. Wer mehr zu Samuel Harfst und seinen Tour-Terminen erfahren möchte, kann dies auf seiner Webseite tun. Die CD erscheint am 28.09. und kann zum Beispiel bei amazon gekauft oder als mp3 heruntergeladen (Partnerlinks) oder Gerth-Medien bestellt werden.

Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here