Die Live-Version von Scotland Yard – auf der Suche nach Mister X (Spiel des Jahres 1983). Mister X ist eine Gruppe und ist in z.B. Nürnberg mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf der Flucht. Die anderen Gruppen jagen ihn – ebenfalls mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Eine Gruppe mit bis zu 5 Teilnehmern wird als Mister X bestimmt. Jede Gruppe bekommt ein Gruppenticket für den öffentlichen Nahverkehr. Mister X bekommt einen kleinen Zeitvorsprung und startet vom Hauptbahnhof aus mit einem beliebigen öffentlichen Verkehrsmittel. Ziel des Spiels ist, dass die Detektivgruppen Mister X so schnell wie möglich finden. Dazu können sie in der Zentrale von Scotland Yard anrufen, um die letzten Aufenthaltsorte von Mister X und den anderen Detektiven zu erfahren. Ein Leiter muss daher unter einer bekannten Telefonnummer alle Aufenthaltsorte festhalten. Sämtliche Gruppen sollten über einen schematischen Plan des Nahverkehrs verfügen und die Grenzen des Spielbereichs kennen.

Spielregeln

Mister X
1.    muss sich alle 20 Minuten jeweils um 20 nach, 20 vor und zur vollen Stunde vom Handy aus in der Zentrale melden und mitteilen, mit welchen Verkehrsmitteln er zu welchem Ort gefahren ist
2.    darf mit jedem Verkehrsmittel höchstens 4 Stationen am Stück fahren und muss dann wechseln (auch in das gleiche Verkehrsmittel, nur nicht in dasselbe, also beispielsweise 4 Stationen mit dem Bus, aussteigen und mit dem nächsten Bus zur 5.)
3.    darf sich nicht verstecken oder zu Fuß fliehen: das Aufeinandertreffen an derselben Station gilt als Festnahme; gelingt es Mister X jedoch, mit einem Verkehrsmittel zu flüchten, bevor die Detektive ihn berühren, ist die Flucht gelungen
4.    darf keinen Fußweg benutzen; Ausnahme: Notfall, wenn von der Station in den nächsten 15 Minuten kein Verkehrsmittel abfährt
5.    muss zur Identifizierung eine Kopfbedeckung tragen (z.B. Burger King Krone)

Detektive
1.    dürfen sooft anrufen, wie es nötig erscheint, um den eigenen Standort mitzuteilen und um zu erfahren, wo sich Mister X und die anderen Detektive zuletzt aufgehalten haben
2.    dürfen Mister X nicht auflauern, vor allem nicht an Verkehrs-Knotenpunkten
3.    dürfen keinen Fußweg benutzen; Ausnahme: Notfall, wenn von der Station in den nächsten 15 Minuten kein Verkehrsmittel abfährt

Verhaftung
Achtung: Nürnberg ist eine Großstadt! Unüberlegtes Losstürmen auf Mister X oder auf Verkehrsmittel kann gefährlich werden!!
1.    Trifft ein Detektivteam mit Mister X zur selben Zeit am selben Ort auf, können die Detektive Mister X durch Abschlag verhaften
2.    Mister X darf sich nicht verstecken und darf nicht fliehen, außer:
3.    Gelingt es Mister X, mit einem Verkehrsmittel zu flüchten, bevor die Detektive ihn berühren, ist die Flucht gelungen
4.    Direkt nach der Verhaftung muss der Zentrale das neue Mister-X-Team mitgeteilt werden
5.    Der neue Mister X setzt sich die Kopfbedeckung auf und bekommt einen Vorsprung von mindestens 15 Minuten nach Abfahrt seines Verkehrsmittels, das alte Mister-X-Team wird zum Detektivteam

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here