Wer mit Kindern und Jugendlichen ein Ferienlager durchführt, möchte, dass dies ein schönes Erlebnis für die Teilnehmer wird, das sie nicht so schnell vergessen. Daher habe ich einige Tipp gesammelt, wie man für alle Teilnehmer so richtig etwas aus dem Ferienlager herausholt.

Ein Hoch auf die Teilnehmer

Jeder Jugendleiter und Betreuer eines Ferienlagers sollte sich bewusst sein, warum er am Zeltlager teilnimmt. Da ist sicherlich der Spaß an der Sache einer der Gründe und auch die Gemeinschaft unter den Leitern spielt eine große Rolle. Aber im Mittelpunkt sollten immer die Teilnehmer stehen. Sie sind, wenn man es wirtschaftlich betrachtet, die Kunden, für die die ganze Veranstaltung stattfindet. Als Jugendleiter ist man zum Teil also Dienstleister – aber jeder Jugendleiter hat die Chance, noch viel mehr zu sein. Durch Zeit für Gespräche, durch sein Handeln und durch die Präsenz kann ein Jugendleiter ein Stück weit Freund & Vorbild werden. Jedes Handeln eines Jugendleiters ist also ein Stück weit prägend für die Teilnehmer.

Daher sollten wir als Jugendleiter immer reflektiert handeln und die Teilnehmer in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen.

Time to talk

Im Idealfall finden so Teilnehmer das Vertrauen in die Jugendleiter und werden zu Freunden und Anhängern, die gerne die Aktionen der Jugendleiter begleiten. Durch das persönliche Gespräch und die Bindung, die so entsteht, kann der Jugendleiter die Teilnehmer ein Stück weit begleiten und wird zum Wegbegleiter des Heranwachsenden. So wirkt das Ferienlager auch nachhaltig über die eine Aktion hinaus.

Dies setzt natürlich die Bereitschaft des Jugendleiters und des Betreuer-Teams voraus, diese Rolle einnehmen zu wollen und auch im Programm Freiräume zu lassen, um mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Als Ideal haben sich dafür zum Beispiel Thementage erwiesen. Diese nutzen die Betreuer, um mit ihren Teilnehmern über ein aktuelles Thema zu sprechen. Das kann auch genutzt werden, um sich mit der Gruppen kreativ zu betätigen (Plakate gestalten, …). Das Thema kann ein Ansatz sein, um neben Spielen und Workshops im Ferienlager mit den Jugendlichen ins Gepräch zu kommen.

Was ist euer Tipp, um aus einem Ferienlager so richtig etwas für die Teilnehmer herauszuholen?

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here