Zum Testen wurde uns ein Sokieba-Set zur Verfügung gestellt. Sokieba ist ein neues, innovatives Spiel, bei dem man mit 5 großen Würfeln, die gut die Hand eines Erwachsenen ausfüllen, versucht, einen sechsten Würfel zu treffen. Ähnlichkeiten zu Boule und Boccia sind zu erkennen, zumindest was das Werfen angeht.

Nur die Wurfgegenstände haben sich eben verändert. Bunte Würfel müssen so von einer Startlinie geworfen werden. Ziel ist es, den sechten Würfel, der in einer vorher festgelegten Position liegt, zu treffen. Gelingt dies, darf man sich die Augenzahlen der beiden Würfel, die nach oben zeigen, als Punkte notieren. So sammelt man Runde für Runde Punkte. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Neben dem einfachen Spiel aus Lust und Laune lässt sich Sokieba auch im Mathe-Unterricht zum Rechnen oder bei Seminaren und Veranstaltungen zum Teambuilding einsetzen. Beim Rechnen lassen sich verschiedene Rechenarten einbinden. So soll as Kopfrechnen gefördert werden.

Die Möglichkeiten des Teambuilding haben wir beim Probespielen selbst erlebt. Das Spiel weckt Interesse und niemand will mehr den Blick von den Würfeln wenden. Das Spiel lässt sich kompakt transportieren und sowohl im Büro als auch auf der Parkwiese auspacken und spielen. Es ist also egal, ob die Sonne scheint oder es regnet oder schneit: Sokieba kann überall gespielt werden. Die Würfel hinterlassen keine Spuren auf den Bodenmaterialien. Die Sokieba-Regeln sind in einer Minute erklärt und jung und alt, dick und dünn oder auch klein und groß können mitspielen.

Das Spielmaterial passt durch die bunte und ungewöhnliche Gestaltung (wer hat schon so große Würfel?) in die Jugendarbeit. Die Zeit beim Sokieba vergeht schnell und alle Mitspieler hatten eine Menge Spaß.

Wer mehr über Sokieba wissen möchte, findet viele weitere Informationen auf www.sokieba.org.

Du möchtest auch Sokieba in der Jugendgruppe oder im Ferienlager spielen? Unter diesem Link findest du den Sokieba-Shop im Internet.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

4 KOMMENTARE

  1. Das Spielprinzip ist schon ein anderes, aber beim Preis hast du recht. Ist schon in der Anschaffung nicht ganz günstig. Dennoch finde ich die Iee dahinter wirklich gut.

  2. @Christian:

    Hallo Christian,

    auch wenn meine Meinung hier nicht ganz objektiv ist, schließlich vertrieen wir Sokieba in Deutschland, so kann ich Dir versichern, dass Sokieba durchaus einen gewissen „Suchtfaktor“ hat und Spieler jeden Alters begeistert. Das einfache Regelwerk und die Tatsache, dass von den bunten Würfeln ein extrem hoher Aufforderungscharakter ausgeht, sind sicherlich Ursachen dafür.

    Was den Preis angeht, so liegt dies am verwendeten Material und dem Wunsch des Herstellers, hier absolut auf der sicheren Seite zu sein, was die Inhaltsstoffe angeht. In China produziert, wäre es sicherlich günstiger geworden. Aber was hilft´s, wenn es sich herausstellt, dass doch irgendwelche Giftstoffe drin sind. Hier ist alles Made in Germany!

    Am besten, du überzeugst dich selbst. Oder du wartest auf Soft-Sokieba mit den ganz weichen Würfeln, welches ab Juni für 24,90 € verfügbar sein wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here