Heute gibt es ein 2,5 Minuten langes Video, das (leider auf Englisch, aber dennoch gut verständlich) deutlich macht, warum Unternehmen, aber auch Verbände aus der Jugendarbeit im Social Web (Web 2.0) aktiv sein sollten. Gefunden habe ich es auf der gut gestalteten Seite der KjG Rulle, die dort auch in wenigen Worten die Chance eines sozialen Netzwerkes (dem Verband) in sozialen Netzwerken (im Web 2.0) erklären.

Neben Facebook können aber auch kleinere Netzwerke interessant sein für die Jugendarbeit. So ist zum Beispiel seniorbook eine interessante Idee, um Menschen mit Erfahrung – egal auf welchem Gebiet – zusammenzubringen. Eine Recherche zu interessanten Links kann also stets hilfreich sein.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here