Wir haben in unserer letzten Gruppenstunde den Kindern folgende Aufgabe gestellt:
Baut (im Wald, an einem Platz eurer Wahl) eine Wasserleitung von ca. 10 Metern Länge, als Hilfsmittel bekommt ihr etwas Alu-Folie (aber nicht genug, um 10 Meter auszulegen) und dürft ansonsten all das benutzten, was man auch sonst so im Wald findet (also Steine, Rinde, …, aber keine weggeworfenen Plastiktüten etc.).Die Kinde, Jungs von 8 bis 13, waren alle motiviert bei der Sache. Die eine Stunde, die sie Zeit hatten, hat kaum ausgereicht, sie hätten auch noch deutlich länger an ihren Werken gebaut. Wir haben das so gespielt, dass wir vier Gruppen à 4-5 Kinder gemacht haben. Denkbar ist natürlich auch, die Aufgabe in kleineren Gruppen als Gemeinschaftsaufgabe zu stellen.

Jede Wasserleitung wurde dann zum Abschluss überprüft: wie viel Wasser von 3 Litern kommt hinten an? Vor gab’s bloß schon mal ein etwas Wasser zum Testen. (Wir haben das Wasser in Kanistern transportiert, sinnvoll ist natürlich auch, das Ganze in der Nähe eines Baches oder einer Quelle durchzuführen.) Leider waren die Ergebnnise recht mau: Bei zwei Gruppen versickerte das Wasser komplett, bei zwei kamen nur ein paar Tropfen an, und das, obwohl die Leitungen wirklich mit viel Mühe gebaut wurden. Das tat dem Spaß zwar keinen Abbruch, doch sollte man für den Fall der Wiederholung oder Nachahmung vielleicht pro Leitung mind. 10 Liter auf die Reise schicken.

Eine ähnliche, vielleicht bekanntere, aber von uns (noch) nicht durchgeführte Aufgabe ist die, für ein rohes Ei einen Fallschirm zu bauen, so dass es eine Sturz aus mehreren Metern Höhe übersteht. Als Material gibt es hier dann z. B. etwas Tesa-Film, etwas Seil, Strohhalme, Papier sowie Küchenrolle oder Ähnliches zum Polstern.

1 KOMMENTAR

  1. Das klingt ja echt klasse…

    Ein ähnliches Dingen, das bei uns damals immer super angekommen ist:

    Eine Gruppe von Kindern bekommt 1 Stück Alufolie, 5 Streichhölzer, 1 Ei, 3 Bögen Zeitung, 1 Haufen trockenes Holz und einen Salzstreuer. Die Gruppe muss in möglichst kurzer Zeit mit umliegen Zweigen usw. und der Alufolie eine Pfanne basteln, das Ei reinhauen und auf selbstgezündetem Feuer braten und anschließend aufessen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here