1-Minuten Impuls “Der Zaunpfahl” zum Thema selbstständiges Denken und Handeln als Grundlage für die persönliche Freiheit

Beitrag speichern
gespeichert

In vielen Ländern werden Elefanten, wenige Wochen nach ihrer Geburt mit einem Seil an einem Zaunpfahl festgebunden. So lernen sie von Kindheit auf an, dass es keinen Sinn macht, sich loszumachen oder gar davon zu laufen. Im Laufe der Zeit gewöhnen sie sich daran, fast ausschließlich an Ort und Stelle zu stehen, mit Futter und Wasser sowie eventuell mit ein paar Liebkosungen durch die anderen Elefanten aus ihrer Herde bedacht zu werden. Und so leben Sie, tagein, tagaus, ein Leben ohne Freiheiten. Und ohne auch nur ansatzweise die Chance zu haben, eigenständiges Denken zu lernen. 

Den meisten Pferden, sogar hierzulande, geht es ähnlich wie den Elefanten. Entweder verharren sie in ihrer Stallbox oder verbringen die Zeit angeleint an einem Zaun. Es sei denn, sie werden von Zeit zu Zeit mal auf die Koppel geführt, sodass sie etwas grasen und sich die Beine vertreten können.

Was glaubst du, machen ausgewachsene Elefanten oder Pferde? Ihr Leben lang haben sie gelernt, still stehen zu bleiben, wenn sie angeleint an einem Zaunpfahl oder Pflock stehen. Selbst wenn das in den Boden gerammte Holzstück noch so klein oder schmal ist, sodass sie es eigentlich mit Leichtigkeit herausziehen oder sich davon lösen könnten: Elefanten und Pferde bleiben arglos daneben stehen. So lange, bis sich jemand erbarmt, und sie davon befreit. 

Fazit:
Uns Menschen ist die Fähigkeit “über den Tellerrand hinaus denken zu können” buchstäblich in die Wiege gelegt worden. Leider nutzen nur wenige von uns diese Eigenschaft. Weil wir es nicht anders gelernt haben. Wir lassen uns von anderen Menschen im sozialen Umfeld gängeln bzw. anleinen. Dabei braucht es oft nur eine kleine Bewegung, um sich zu lösen und den Weg in die (persönliche) Freiheit zu gehen. 

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.



Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,199FansGefällt mir
6,418FollowerFolgen
12,155FollowerFolgen
1,899FollowerFolgen
1,110AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel