Einen Partyabend für Jugendliche veranstalten

Beitrag speichern
gespeichert

Als Jugendleiterin hast du eine wichtige Aufgabe: Du gestaltest die Freizeit von Kindern und Jugendlichen und sorgst dafür, dass sie Spaß haben, ihre Fähigkeiten entwickeln und soziale Kontakte pflegen. Eine tolle Möglichkeit, das zu erreichen, ist ein Partyabend im Jugendverband. In diesem Ratgeber erfährst du, wie du einen solchen Abend erfolgreich organisierst und für unvergessliche Erlebnisse sorgst.

Planung und Vorbereitung

Bevor du mit der Organisation beginnst, solltest du dir überlegen, welche Art von Partyabend du veranstalten möchtest. Hier sind einige Fragen, die dir bei der Planung helfen können:

  • Welches Alter haben die Jugendlichen, die teilnehmen sollen?
  • Wie viele Teilnehmerinnen erwartest du?
  • Gibt es ein bestimmtes Motto oder Thema, das du aufgreifen möchtest?
  • Welche Räumlichkeiten stehen dir zur Verfügung?
  • Wie viel Zeit hast du für die Vorbereitung und Durchführung des Partyabends?

Nachdem du diese Fragen beantwortet hast, kannst du mit der konkreten Planung beginnen.

Termin und Ort festlegen

Wähle einen Termin, der für die meisten Teilnehmerinnen gut passt. Bedenke dabei auch mögliche Konkurrenzveranstaltungen, Feiertage und Ferien. Für den Ort eignen sich Jugendzentren, Vereinsräume oder auch ein gemieteter Veranstaltungsraum.

Team zusammenstellen

Du solltest nicht alles alleine machen. Stelle ein Team zusammen, das dir bei der Vorbereitung und Durchführung hilft. Teile die Aufgaben auf, zum Beispiel Dekoration, Musik, Verpflegung oder Aufsicht.

Budget planen

Kalkuliere, wie viel Geld du für die Veranstaltung benötigst. Berücksichtige dabei Kosten für Miete, Dekoration, Verpflegung, Musik und eventuelle Eintrittspreise. Überlege, ob du Sponsoren oder Fördermittel beantragen kannst, um die Kosten zu decken.

Organisation des Partyabends

Nach der Planung geht es an die konkrete Organisation. Hier sind einige Tipps, wie du einen gelungenen Partyabend gestaltest:

Dekoration

Eine ansprechende Dekoration trägt zur Stimmung bei. Überlege, ob du ein bestimmtes Motto oder Thema umsetzen möchtest, und gestalte die Räumlichkeiten entsprechend. Du kannst zum Beispiel eine Strandparty, eine 80er-Jahre-Party oder eine Filmnacht organisieren. Achte darauf, dass die Dekoration altersgerecht ist und keine Gefahren birgt.

Musik

Musik ist ein wichtiger Bestandteil einer Party. Erstelle eine Playlist, die den Musikgeschmack der Jugendlichen trifft und für gute Stimmung sorgt. Du könntest auch eine Umfrage starten, um herauszufinden, welche Songs besonders beliebt sind. Alternativ könntest du einen DJ engagieren oder die Jugendlichen selbst Musik auflegen lassen.

Verpflegung

Sorge für ausreichend Essen und Trinken. Achte dabei auf eine gute Mischung aus gesunden Snacks und süßen Leckereien. Du könntest zum Beispiel Obst- und Gemüsesticks, Sandwiches, Kuchen und Chips anbieten. Bei den Getränken solltest du alkoholfreie Alternativen wie Wasser, Saft oder Limonade bereitstellen.

Spiele und Aktivitäten

Plane einige Spiele und Aktivitäten, um die Jugendlichen zu unterhalten und das Eis zu brechen. Du könntest zum Beispiel eine Schnitzeljagd, ein Quiz oder einen Kostümwettbewerb organisieren. Achte darauf, dass die Spiele altersgerecht sind und alle Teilnehmerinnen einbeziehen. Auch eine Fotobox kann eine gute Aktivität sein, die nachhaltige Erinnerungen bringt.

Aufsicht und Sicherheit

Sorge dafür, dass genügend Betreuer*innen vor Ort sind, um die Aufsicht zu gewährleisten und im Notfall einzugreifen. Stelle sicher, dass alle Notausgänge frei zugänglich sind und informiere dich über die geltenden Jugendschutzbestimmungen. Du könntest auch einen Erste-Hilfe-Kasten und eine Liste mit Notrufnummern bereithalten, falls etwas passieren sollte.

Kommunikation und Einladungen

Um möglichst viele Jugendliche für deinen Partyabend zu begeistern, solltest du frühzeitig mit der Werbung beginnen. Hier sind einige Tipps, wie du die Veranstaltung bekannt machst:

Einladungen erstellen

Gestalte ansprechende Einladungen, die alle wichtigen Informationen enthalten: Datum, Uhrzeit, Ort, Motto, Dresscode und eventuell Eintrittspreis. Du kannst die Einladungen persönlich verteilen, per E-Mail oder Post verschicken oder sie in den sozialen Medien teilen.

Veranstaltung bewerben

Mache die Veranstaltung in deinem Jugendverband, in Schulen und anderen Jugendeinrichtungen bekannt. Du könntest zum Beispiel Plakate aufhängen, Flyer verteilen oder einen Beitrag im Newsletter oder auf der Website veröffentlichen.

Anmeldung und Rückmeldung

Biete den Jugendlichen die Möglichkeit, sich für den Partyabend anzumelden – zum Beispiel über ein Online-Formular, per E-Mail oder persönlich. So kannst du besser abschätzen, wie viele Teilnehmerinnen zu erwarten sind und entsprechend planen. Bitte auch um Rückmeldung bei Absagen, um eventuell freiwerdende Plätze neu zu vergeben.

Durchführung des Partyabends

Am Tag der Veranstaltung solltest du frühzeitig vor Ort sein, um alles vorzubereiten und letzte Absprachen mit deinem Team zu treffen. Hier sind einige Dinge, die du beachten solltest:

Aufbau und Dekoration

Richte die Räumlichkeiten ein und bringe die Dekoration an. Achte darauf, dass alle notwendigen Materialien vorhanden sind und genügend Platz für die Jugendlichen zum Tanzen und Spielen bleibt.

Musik und Technik

Überprüfe die Musik- und Lichttechnik vor Beginn der Veranstaltung. Stelle sicher, dass die Lautstärke angemessen ist und die Jugendlichen die Möglichkeit haben, eigene Musikwünsche zu äußern.

Essen und Trinken

Richte das Buffet ansprechend her und achte darauf, dass alle Lebensmittel frisch und hygienisch gelagert sind. Stelle ausreichend Geschirr und Besteck zur Verfügung und fülle Getränke nach.

Spiele und Aktivitäten

Starte die geplanten Spiele und Aktivitäten rechtzeitig und achte darauf, dass alle Jugendlichen die Möglichkeit haben, teilzunehmen. Bei Bedarf kannst du auch spontane Spiele oder Aktionen einbauen.

Aufsicht und Sicherheit

Halte während des gesamten Abends ein wachsames Auge auf die Jugendlichen und greife bei Bedarf ein. Sorge dafür, dass die Aufsichtspflicht erfüllt wird und alle Jugendlichen sicher nach Hause kommen.

Nachbereitung des Partyabends

Nach der Veranstaltung solltest du dir Zeit nehmen, um den Abend zu reflektieren und eventuelle Verbesserungsmöglichkeiten für zukünftige Partyabende zu identifizieren. Hier einige Anregungen für die Nachbereitung:

Feedback einholen

Bitte die Jugendlichen um Feedback zum Partyabend – das kann zum Beispiel in Form eines Fragebogens, einer Gesprächsrunde oder in den sozialen Medien erfolgen. So erfährst du, was gut angekommen ist und was du beim nächsten Mal anders machen könntest.

Aufräumen und Abrechnen

Räume die Räumlichkeiten auf und mache eine Bestandsaufnahme der verbrauchten Materialien. Erstelle eine Abrechnung der Einnahmen und Ausgaben und überlege, ob sich der finanzielle Aufwand gelohnt hat.

Dankeschön an das Team

Bedanke dich bei deinem Team für die Unterstützung und lade sie vielleicht zu einer kleinen Nachbesprechung ein. So könnt ihr gemeinsam den Abend Revue passieren lassen und Ideen für zukünftige Veranstaltungen sammeln.

Mit diesen Tipps und einer guten Vorbereitung steht einem erfolgreichen Partyabend für Jugendliche im Jugendverband nichts mehr im Weg. Viel Spaß!

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.



Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,199FansGefällt mir
6,418FollowerFolgen
12,155FollowerFolgen
1,899FollowerFolgen
1,130AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel