Fastenzeit in der Jugendarbeit

10 Spiele zu den Kinderrechten

Beitrag speichern
gespeichert

Wenn es darum geht, Kindern ihre Rechte beizubringen, ist Bildung der Schlüssel. Und wie könnte man sie besser erziehen als durch Spiele? Das Spielen von Spielen kann für Kinder eine unterhaltsame und ansprechende Möglichkeit sein, etwas über ihre Rechte als Menschen zu lernen. Hier sind 10 Spiele, die Jugendleiter*innen und Erzieher*innen verwenden können, um Kindern ihre Rechte beizubringen.

Spiel-Tipp 1: Riesen-Domino

Jedes Kind bekommt mehrere Dominosteine. In die Mitte wird ein Domino gelegt. Jeder Dominostein hat einen Text über die Rechte eines Kindes und eine Zeichnung über das Recht eines anderen Kinderrechts. Versucht nun gemeinsam, passende Dominosteine zu finden und diese abwechselnd so zu platzieren, dass das Kinderrecht mit dem Text und das passende Bild nebeneinander liegen (übereinstimmen). Das Spiel wird wie das normale Domino-Spiel gespielt, indem zwei passende Zahlen zusammengelegt werden (in unserem Fall werden statt die Zahlen, Texte mit den dazugehörigen Zeichnungen zusammengelegt).

Spiel-Tipp 2: Kinderrechtequiz

Ein Kinderrechte-Quiz für Kinder dient dazu, Kindern dabei zu helfen, etwas über ihre grundlegenden Menschenrechte zu lernen. Das Quiz besteht aus Multiple-Choice-Fragen, die ihr Wissen zu verschiedenen Aspekten der Kinderrechte wie Bildung, Gesundheit und Schutz vor Schaden testen. Dieses Quiz ist eine hervorragende Möglichkeit für Eltern, Lehrer*innen und Betreuer*innen, Kinder über ihre grundlegenden Menschenrechte aufzuklären. Ihr könnt den Kindern Fragen stellen, wie:

Frage 1: Was heißt “Partizipation”?

A: Mitbestimmen
B: Spielen
C: Nachdenken

Frage 2: Ab wann hast du das Recht zu sagen, was du denkst?

A: Wenn du den Führerschein erhältst
B: Ab der 4. Grundschule
C: Ab der Geburt

Frage 3: Wovon hängt es ab, inwieweit ich mitbestimmen darf?

A Von der Hautfarbe
B: Von der Größe
C: Vom Alter

Spiel-Tipp 3: Alle Kinder sind gleich

Bei diesem Spiel sitzen die Kinder in einem Kreis und nennen abwechselnd eine Gemeinsamkeit, die alle gemeinsam haben. Das Spiel kann so lange fortgesetzt werden, bis den Kindern keine Gemeinsamkeit mehr einfällt. Das Spielt dient dazu, den Kindern beizubringen, dass alle Menschen gleich sind, egal welche Hautfarbe, Abstammung, etc. jemand hat.

Spiel-Tipp 4: Rollenspiel

___STEADY_PAYWALL___

Ein weiteres Spiel ist das Rollenspiel, bei dem ihr jedem Kind Rollen zuweist, z. B. Arzt oder Ärztin, Lehrer*in oder Polizist*in. Lasst die Kinder dann Szenarien durchspielen, in denen sie die Rechte anderer Kinder in ihrer Gemeinschaft schützen müssen. Diese Aktivität wird ihnen Verantwortung und Empathie gegenüber anderen beibringen.

Spiel-Tipp 5: Der Rechtebaum

Ein weiteres tolles Spiel nennt sich “Der Rechtebaum”. Zeichnet zunächst einen großen Baum auf ein Blatt Papier und schreibt dann einige der wichtigsten Kinderrechte auf die Blätter. Bittet die Kinder dann, Bilder zu malen oder Beispiele aufzuschreiben, wie diese Rechte in ihrem Leben gelten. Dies wird ihnen helfen, die praktischen Implikationen dieser Konzepte zu verstehen und sie besser nachvollziehbar zu machen.

Spiel-Tipp 6: Rechte-Schnitzeljagd

Ein weiteres Spiel, das ihr mit Kindern spielen könnt, ist die “Rechte-Schnitzeljagd”. Erstellt eine Liste verschiedener Szenarien, in denen die Rechte eines Kindes verletzt werden könnten (z. B. wenn der Zugang zu Bildung verweigert wird oder zur Arbeit gezwungen wird) und versteckt sie in eurem Haus oder Garten. Gebt den Kindern eine Liste dieser Szenarien und lasst sie versuchen, jedes zu finden. Wenn sie jedes Szenario finden, besprecht mit den Kindern, wie es sich auf ihr eigenes Leben bezieht und wie wichtig es ist, die grundlegenden Menschenrechte aller zu schützen.

Spiel-Tipp 7: Rechtemauer

Ein weiteres Spiel, das mit Kindern durchgeführt werden kann, ist das Erstellen einer “Rechtemauer”. Dabei entsteht eine Wand mit Bildern und Informationen zu verschiedenen Kinderrechten. Kinder können in Gruppen zusammenarbeiten, um zu recherchieren und Poster für die Wand zu erstellen, die ihnen dabei helfen, auf interaktive Weise etwas über diese wichtigen Themen zu lernen.

Spiel-Tipp 8: Das Rechte-Spiel

Bei diesem Spiel tragen Kinder Abzeichen, auf denen verschiedene Rechte wie das Recht auf Bildung, Gesundheit, Spielzeit usw. stehen. Der bzw. die Spielleiter*in ruft dann ein Recht aus, und das Kind, das dieses Rechte-Abzeichen hat, muss aufstehen und erklären, was es bedeutet. Dies hilft ihnen, das Konzept jedes Rechts besser zu verstehen.

Spiel-Tipp 9: Rechte-Staffellauf

Teilt die Kinder in diesem Spiel in Teams von zwei oder mehr Personen auf und gebt jedem Team Bilder von verschiedenen kinderbezogenen Rechten wie Bildung, Gesundheitsversorgung und Sicherheit. Das Ziel ist, dass jedes Teammitglied mit einem Bild nach dem anderen läuft und es an den nächsten Teamkollegen*in weitergibt, bis alle Bilder herumgereicht wurden. Bittet am Ende des Rennens jedes Teammitglied zu erklären, was sein Bild darstellt und wie es sich auf Kinderrechte bezieht.

Spiel-Tipp 10: Kartenspiel zu Kinderrechten

Ein weiteres Spiel, das mit Kindern in Gruppen gespielt werden kann, ist “das richtige Spiel”. Bei diesem Spiel erhält jedes Kind eine Karte, auf der einer der Kinderrechte der UN-Kinderrechtskonvention steht. Der bzw. die Gruppenleiter*in liest Szenarien vor, in denen diese Rechte verletzt werden könnten, und die Kinder müssen herausfinden, welches Kinderrecht dieser Verletzung entspricht. Dies hilft ihnen zu verstehen, wie sich diese Rechte auf reale Situationen beziehen.

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.



Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,199FansGefällt mir
6,418FollowerFolgen
12,155FollowerFolgen
1,899FollowerFolgen
1,070AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel