Halloween-Spiele und Ideen

Kerzenwerkstatt

Kerzen lassen sich natürlich gut gesichert (z.B. mit einem Untersetzer versehen), überall zu dekorieren und anzünden. Auch die Jahreszeit ist hierbei relativ egal, denn abends sehen Kerzen auf dem Balkon oder der Terrasse noch mal schöner aus. Mit ätherischen Ölen versehen bieten sie außerdem ein Geruchserlebnis sondergleichen.

Außerdem lassen sich Kerzen zu jedem Anlass gut verschenken oder zum Verkauf, z.B. für Spenden, anbieten. Hier ist eine Anleitung, wie ihr selbst eine kleine Kerzenwerkstatt aufbauen und umsetzen könnt.

Ihr benötigt zunächst zum Herstellen der Kerzen ein Wasserbad, in dem ihr das Wachs (entweder gekaufte Wachsperlen oder alter Kerzenwachs) schmelzen könnt. Dies könnt ihr am besten in einer Aluschale oder einem alten Gefäß tun. Das Wachs sollte langsam schmelzen, das Wasser darf also nicht kochen, anderenfalls könnte Wasser in das Wachs sprudeln.

Während das Wachs schmilzt, könnt ihr die Gießformen vorbereiten. Die gibt es z.B. im Internet, ihr könnt sie aber auch mit einem Eimer und Sand selbst herstellen oder ihr verwendet alte Gläser. Allerdings lässt sich das Wachs aus den Gläsern später nicht mehr lösen, sodass ihr ein Kerzenglas erhaltet.

Fixiert nun den Docht in der Mitte der Kerze, mittels Holzspießen, sodass die Kerze später gleichmäßig abbrennen kann. Achtet hierbei darauf, dass noch ein Stück des Dochts aus dem Wachs herausschaut, damit dieses später angezündet werden kann. Kippt nun das flüssige Wachs in die Form und lasst das Ganze aushärten. Kontrolliert dabei stets die Position des Dochts, ob dieser auch gerade ausgerichtet ist.

Sobald das Wachs ausgehärtet ist, könnt ihr ihn aus der Form entnehmen. Der Docht kann ggf. gekürzt werden und Unreinheiten lassen sich nun noch entfernen, wenn ihr die Kerze z.B. mittels Sand gegossen habt.

Wenn ihr mögt, könnt ihr in dem geschmolzenen Wachs auch vorab einige Tropfen (5-10 Stück) aromatische Öle hinzugeben, um gut duftenden und lecker riechenden Wachs zu erzeugen.

Ihr könnt außerdem noch die Oberfläche der Kerze bearbeiten, indem ihr sie leicht anschmelzen lasst und noch mal etwas Glitzer drüber streut.

Ihr könnt die Kerzen übrigens auch, bevor sie ausgehärtet und noch im flüssigen Zustand sind, mit Wasserfarben aufpeppen. Dazu gießt ihr Schicht für Schicht das Wachs auf, nehmt aber zwischendrin immer wieder einen Pinsel dazu, welcher mit Wasserfarbe eurer Wahl vollgesogen ist und besprenkelt die Wachsschicht, bis dann wieder die nächste darauf kommt.

Materialien

  • alter Kerzenwachs oder Wachslinsen/Wachsperlen
  • Aluschale
  • Topf mit heißem Wasser
  • Gießformen jeglicher Art
  • Docht
  • Holzspieße
  • ggf. ätherische Öle
  • Glitzer
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Foto von Daniel Seiler | Jugendleiter-Blog
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
5,948FollowerFolgen
11,098FollowerFolgen
1,394FollowerFolgen
731AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.