Projekt: Vegane Seife herstellen

Der vegane Lebensstil gerät immer mehr in Mode. Hierbei handelt es sich um einen Lebensstil, der vollkommen auf tierische Produkte gilt. Manch einer von euch hat vielleicht nur an Lebensmitteln gedacht, aber auch Kleidung und Pflegeprodukte gehören dazu. In herkömmlichen Seifen kann es nämlich vorkommen, dass Schlachthoffette, also Nebenerzeugnisse und Überbleibsel auf dem Schlachthof, für Seifen verwendet werden.

Hier erfahrt ihr, wie ihr mit den Kindern vegane Seife herstellen könnt.

Setzt euch mit eurer Meute zusammen und erklärt, warum Seife prinzipiell nicht vegan ist. Dann besprecht ihr, dass ihr heute gemeinsam vegane Seife herstellen wollt.

Wichtig zu beachten sind in jedem Fall folgende Dinge:

  • Es muss zwingend Schutzkleidung von allen Teilnehmer*innen getragen werden, da das Natrium ätzend wirken kann.
  • Außerdem sollte für ausreichend Durchzug und Belüftung des Raumes gesorgt sein, um ätzenden Dämpfen zu umgehen.
  • Sorgt außerdem für die richtige Dosierung, damit es mit eurer Seife auch etwas wird.

Setzt die Pflanzenöle (Kokos-, Raps- und Olivenöl) in einem Kochtopf auf den Herd und lasst die Fette bei ca. 60 °C langsam erhitzen. Während sich manche Kinder um die Erhitzung kümmern, können die anderen schon mal die Natronlauge herstellen. Bei trockenem Wetter dürft ihr dazu auch gerne nach draußen gehen.

Füllt das destillierte Wasser in einen Topf und gebt langsam nach und nach das Natriumhydroxid hinzu. Durch das chemische Zusammenspiel wird das Wasser langsam heiß, deswegen ist es auch wichtig, erst das Wasser und dann ganz langsam das Natrium nach und nach hinzuzugeben.

Gießt dann anschließend die heiße Lauge zu den Pflanzenölen. Nun muss die Substanz eine ganze Weile umgerührt werden, bis die Masse puddingartig, also etwas dickflüssig und zäh, wird. Das kann schon mal eine halbe Stunde (je nach Körpereinsatz) dauern, wechselt euch daher mit dem Umrühren ab.

Gebt die Masse nun in eine längliche Backform, die mit Frischhaltefolie ausgekleidet ist. Nun muss die Seife für 48 Stunden durchziehen, damit sie fest wird. Nehmt das große Seifenstück dann aus der Form und lasst das Ganze noch mal gute vier Wochen durchziehen, um die Seife dann in kleine Stücke zu schneiden, sodass jede*r ein Stück mit nach Hause nehmen kann. Wollt ihr die Seife verschenken oder für Spenden verkaufen, könnt ihr sie auch in hübsches Papier mit Geschenkband einpacken.

Materialien

  • Schutzkleidung (Brille, Kittel, Handschuhe)
  • Edelstahltöpfe
  • Holzkochlöffel
  • Küchenwaage
  • Wassergläser
  • Backform
  • Frischhaltefolie
  • Klammern
  • 250 g Kokosöl
  • 300 g Rapsöl
  • 350 g Olivenöl
  • 260 destilliertes Wasser
  • 120 g Natriumhydroxid
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,643FollowerFolgen
10,672FollowerFolgen
1,393FollowerFolgen
593AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.