Agent*innen-Ausbildung als Spiel-Parcours

Geschickt, gut Kombinieren können und schnell sein: Das macht eine*n Agent*in aus. Doch um diese Fähigkeiten zu trainieren, braucht es auch eine gut angepasste Profi-Ausbildung. So könnt ihr eine spannende Gruppenstunde gestalten und dabei kleine Agenten ausbilden.

Versammelt euch heute in einer vorbereiteten Turnhalle oder in einem großen Raum, in dem ihr einen Parcours aufbauen und vorbereiten könnt. Bereitet die Teilnehmer*innen darauf vor, dass heute eine richtige Agent*innen-Ausbildung durchgeführt wird.

Die Ausbildung wird aus zwei Aufgabenbereichen bestehen: einen sportlichen Teil und einen kognitiv fordernden Teil. Dazu aber später mehr. Sobald die Kinder dann beide Teile absolviert und “bestanden” haben, bekommen sie noch die Bescheinigung, welche sie als Agenten auszeichnet. Ähnlich wie eine Mitmachurkunde beim Sportfest.

Habt ihr alles erklärt, kann es auch schon losgehen. Zunächst beginnt ihr mit dem sportlichen Teil, der aus verschiedenen Stationen besteht. Achtet dabei immer darauf, dass ihr um die Stationen herum Matten legt, damit sich kein Kind ernsthaft verletzen kann.

Station 1: Baut eine Rutsche auf. Am besten eignet sich dazu eine Bank, die ihr an der Sprossenwand anlehnt, sodass eine Schräge (also Rutsche) entsteht. Zunächst rutschen die Kinder normal herunter. Dann müssen sie auf den Bauch runter rutschen. Als Nächstes müssen sie rutschen, während ihr eine Limbo-Stange so haltet, dass es schwierig wird, sie nicht zu berühren. Hier ist dann Kreativität gefragt, gerne auch mit Hilfe der anderen Kinder.

Station 2: Versteckt in einem großen Bällebad, oder einem Planschbecken mit vielen bunten Tüchern, für jedes Kind einen Schlüssel. Erst mit diesem Schlüssel gelangen sie zum letzten körperlichen Test, denn mit diesem schließen sie ihr “Auto” (Rollbrett) auf und können losfahren.

Station 3: Baut ein Hütchen-Parcours auf. Durch den müssen die Kinder mit Rollbrettern fahren. Das trainiert sie nämlich für eine Verfolgungsjagd. Baut Slaloms, Kurven und längere Geraden in die Strecken mit ein.

Bevor es mit den Aufgaben weiter geht, gönnt den Kindern eine kurze Trinkpause und versammelt euch alle gemeinsam als Gruppe. Ist der Durst gelöscht, kann es weiter gehen.

Jetzt kommt der Teil, welcher das Geschick und die Intelligenz der Absolvent*innen fordert. Auch hier müssen wieder verschiedene Aufgaben gelöst und Stationen durchlaufen werden, um die Ausbildung zum Agenten zu bestehen.

Station 1: Stellt Bauklötze zur Verfügung und gebt den Kindern Vorlagen, was sie bauen müssen. Die Kids haben dann je 2 Minuten Zeit, so viele Abbildungen wie möglich nachzubauen. Notiert, welches Kind wie viele Abbildungen nachbauen konnte.

Station 2: Jetzt wird die Geschicklichkeit geprüft. Baut dazu einen “heißen Draht” auf, den jedes Kind absolvieren muss, bis es das Ziel des Spiels geschafft hat. Alternativ könnt ihr auch ein Spiel wie “Dr. Bibber” verwenden.

Station 3: Stellt vorab einen Test mit einfachen Fragen zusammen, beispielsweise wer die Bundeskanzlerin von Deutschland ist, welches Jahr wir haben und nehmt noch ein paar Matheaufgaben dazu. Auch ein fehlerhafter Text, bei dem leicht erkennbare Rechtschreibfehler gesucht werden müssen, eignet sich gut.

Hat dann jedes Kind jede Station absolviert, zeichnet ihr die neuen Agent*innen aus: Jede*r bekommt eine entsprechende Urkunde.

Material-Liste:

  • vorgefertigte Bescheinigung (“Agenten-Ausbildung”)
  • gemütliche Anziehsachen
  • Turnhalle, bzw. ein großer Raum
  • Matten
  • Bänke
  • Limbo-Stange o.ä.
  • Rollbretter
  • Hütchen
  • Bällebad (oder etwas Vergleichbares, z.B. ein Planschbecken mit Tüchern)
  • Sprossenwand (eine Leiter kann auch genutzt werden)
  • Stifte
  • Agenten-Test
  • Bauklötze und Karten mit Vorlagen
  • Stoppuhr
  • “heißer Draht”
  • Getränke und Becher
  • Schlüssel
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,643FollowerFolgen
10,672FollowerFolgen
1,393FollowerFolgen
593AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.