Bewegungsspiel: Jugger

Dieses Spiel dauert circa 45 Minuten und passt für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Die Ideen sind dabei für Gruppenstunden, Ferienlager und Kindergeburtstage ausgelegt und können je nach Zeit-Volumen und Anzahl der Spieler*innen individuell von euch angepasst werden.

Hinweise zur Vorbereitung: Das wichtigste zur Vorbereitung ist wohl das Klarstellen der Regeln, also das ihr euch genügend Zeit dafür nehmt, den Kindern alles zu erklären und vor allem die Gos und No-Gos klarstellt. Doch dazu gleich mehr.
Außerdem benötigt ihr die gepolsterten Sportgeräte, die ihr ebenfalls entweder alleine oder mit den Kindern zusammenbaut. Das können beispielsweise Besenstile, ummantelt mit Poolnudeln sein oder aufblasbare Gegenstände (wie z.B. Lufthammer, die man auf dem Rummel gewinnen kann).

Materialien:
– Jugg (Ball)
– gepolsterte Sportgeräte
– 2 Tore
– ggf. Karten mit Aufgaben
– ggf. Trommeln
– ggf. Bänder, Seilchen oder Tücher

Allgemeine Regeln zum Spiel

Beim Jugger handelt es sich um ein verrücktes Bewegungsspiel, bei dem sich die Kinder so richtig auspowern können. Dazu werden zunächst zwei gleichgroße und gleichstarke Teams gebildet. Außerdem benötigt ihr einen Jugg (Spielball), gepolsterte Sportgeräte und zwei Tore. Denn Ziel des Spiels ist, dass der bzw. die Läufer*in (der aus einem einzigen Spielenden eines jeden Teams besteht) den Ball möglichst oft in das gegnerische Tor bringt. Dadurch werden Punkte erzielt und das will das Gegnerteam natürlich verhindern. Deswegen werden die anderen Spieler*innen mit den gepolsterten Sportgeräten ausgestattet und sie verhindern so, dass der oder die gegnerische Läufer*in zum Tor kommt. Außerdem wollen sie die gegnerische Abwehr daran hindern, den*die eigene*n Läufer*in aufzuhalten.
Wichtig: Das Gesicht ist bei diesem Spiel absolut tabu!

Das Besondere an dem Spiel ist, dass es so einfach zu verändern ist und man es stets den Gegebenheiten und Wünschen der Kinder anpassen kann. So wird dies auch nach zahlreichen Runden nicht langweilig. Eine Auswahl an verschiedenen Varianten des Spiels folgt im nächsten Teil.

Varianten des Spiels

Wie bereits erwähnt, lässt sich das Spiel auf verschiedene Art und Weisen abändern, um dieses so immer wieder aufregend und spannend zu gestalten und individuell anzupassen. Hier sind einige wenige der unterschiedlichen Möglichkeiten und Ideen für euch zusammengefasst.

Die Aufgaben

Ihr verteilt am Anfang der Runde an jeden Spielerin eine Aufgabe, die er*sie befolgen muss und natürlich dürfen die Gegner nichts von diesen Aufgaben mitbekommen, quasi als kleine Zusatz-Schwierigkeit. Hier sind ein paar Beispiele, an denen ihr euch orientieren könnt:

  • Wehre nur die Gegner mit einem blauen Shirt ab.
  • Du darfst dich nur im Pferdchen-Galopp voran bewegen.
  • Schneide lustige Grimassen, um deine Gegner abzulenken.

Die Trommel

Ihr nehmt euch eine Trommel, die ihr immer wieder im gleichen Takt erklingen lasst und so gebt ihr eine bestimmte Zeit vor, welche die Spieler*innen Zeit haben, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln, z.B. 100 Trommelschläge. Dabei liegt die Schwierigkeit darin, die Anzahl der Trommelschläge möglichst im Blick zu haben, dass abgeschätzt werden kann, wie viel Zeit noch übrigbleibt.

___STEADY_PAYWALL___

Bein-Jugger

Bei dieser Variante geht es in erster Linie darum, nur einen bestimmten Bereich des Körpers mit den gepolsterten Sportgegenständen zu treffen, z.B. die Beine. Es können aber auch die Arme, Füße oder andere eher unsensible Teile des Körpers genutzt werden.

Die Doppel- bzw. Ketten-Abwehr

Hierfür benötigt ihr zu den gewöhnlichen Utensilien noch Seilchen, Bänder oder Tücher also irgendwas, womit ihr die Kinder miteinander verbinden könnt. Nehmt dazu entweder Paare oder ganze Ketten aus Kindern, die sich eben nur in dieser Formation gemeinsam bewegen können. Je mehr Kinder ihr aneinanderbindet, desto lustiger und schwieriger wird es auch, den bzw. die gegnerische*n Läufer*in abzuwehren.

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,643FollowerFolgen
10,678FollowerFolgen
1,394FollowerFolgen
593AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.