Halloween-Spiele und Ideen

Projekt: Verkehrsregeln lernen

Regeln sind wichtig und kommen in vielen Lebensbereichen vor, so auch im Straßenverkehr. Schon von klein auf wird Kindern beigebracht, immer erst nach links, dann nach rechts und dann wieder nach links zu schauen, bevor sie über die Straße gehen. Doch es gibt noch weitaus mehr Regeln im Straßenverkehr, welches es zu beachten gilt, damit es nicht zu Unfällen kommt.
Dazu wollt ihr heute einen kleinen Ausflug in die eigene Innenstadt oder die nächst gelegene Innenstadt machen.

Solltet ihr in einem größeren Dorf leben, reicht es, wenn ihr vor Ort bleibt und hier die Gruppenstunde veranstaltet. Alternativ könnt ihr auch in die nächstgelegene Stadt fahren und dort die wichtigsten Regeln im Straßenverkehr vermitteln.
Um den Kindern die Regeln besser zu vermitteln, solltet ihr euch Stellen suchen, um diese entsprechend zu demonstrieren, also Zebrastreifen, Ampeln und verschiedene Kreuzungen. Auch Spielstraßen und Schulen bieten sich dazu teilweise an.

Hier sind einige Regeln und Tipps, welche im Straßenverkehr eingehalten werden sollten:

  • Die Ampel: Bei rot bleibt man stehen und bei grün darf man die Straße überqueren. Aber auch hier gilt dennoch erst nach links und rechts zu schauen und dann erst über die Ampel zu gehen. Das Gleiche gilt auch bei Zebrastreifen.
  • Man darf nicht auf der Straße laufen.
  • Im Dunklen sollte man helle Kleidung oder Warnwesten tragen. (Das gilt übrigens nicht nur für Kinder.)
  • Auf dem Fahrrad sollte ein Helm getragen werden. Wer mit dem Fahrrad abbiegen möchte, sollte den Arm in die entsprechende Richtung ausstrecken.
  • Fahrräder müssen immer mit Bremsen und ausreichend Beleuchtung ausgestattet sein.
  • Kinder müssen auf Kindersitzen sitzen und generell muss jede*r (Mit-)Fahrer*in eines Autos angeschnallt sein.
  • Man sollte möglichst immer auf der Gehwegseite eines Autos aussteigen und wenn dies nicht möglich ist, muss man vorher immer überprüfen, ob die Straße frei ist und man aussteigen kann (Schulterblick).
  • Man sollte niemals vor einem stehenden Bus die Straße überqueren. Lieber dahinter mit 2 Metern Abstand die Straße überqueren oder warten, bis dieser wieder abgefahren ist.
  • Kraftfahrzeuge (Autos, Lkws, Motorräder …) dürfen innerorts nur 50 km/h fahren und außerorts 100 km/h, außer Geschwindigkeitsbegrenzungen in Form von Beschilderung sagen etwas anderes.
  • Vorfahrt: Hier gibt es viele verschiedene Regelungen, beispielsweise “rechts vor links” und auch so manche Verkehrsschilder bieten hierzu entsprechende Auskunft. Dazu macht ihr euch am besten noch einmal im Internet genauer schlau und druckt vorab eine kleine Liste aus.
  • Hand am Steuer: Das ist prinzipiell verboten. Nur bei ausgeschaltetem Motor darf ein Handy genutzt werden. Eine Freisprechanlage in einem Auto ist allerdings erlaubt. Das gilt allerdings alles nur für die Fahrer, Beifahrer dürfen es bedenkenlos nutzen.

Am Ende der Stunde solltet ihr noch mal zusammenfassend Fragen zu den einzelnen Regeln stellen und von den Kindern beantworten lassen. Auch Fallbeispiele bieten sich dazu an. 

Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Foto von Daniel Seiler | Jugendleiter-Blog
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
5,948FollowerFolgen
11,094FollowerFolgen
1,394FollowerFolgen
728AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.