Advent in der Jugendarbeit

Werbung

Logo campflow

Riesen-Jenga bauen

Jenga ist wohl eines der bekanntesten und einfachsten Gesellschaftsspiele für Jung und Alt. Und es macht gleich doppelt Spaß, wenn man dieses Spiel selber baut. Und so könnt ihr das ganze mit euren Schützlingen umsetzen.

Zunächst sägt ihr das Holz, im Idealfall Fichtenlatten, in lange Stücke, die etwa 16 cm lang sein sollten. Markiert euch am besten vorher die Schneidstellen mit einem Bleistift. Letztendlich solltet ihr 60 gleich große Klötze haben, welche sich gleichmäßig in Dreiersätzen zu einem Turm zusammenbauen lassen. Aber Achtung: hier besteht Verletzungsgefahr! Lasst die Teilnehmer*innen niemals unbeaufsichtigt mit der Säge hantieren.

Die zugeschnittenen Teile solltet ihr nun sorgfältig mit Schmirgelpapier bearbeiten. Dadurch verhindert ihr, dass sich die Jugendlichen beim Spielen Splitter zuziehen. Sind die Ecken und Kanten dann glatt geschmirgelt, geht es ans bemalen. Sprecht euch vorher ab, wie ihr das Riesen-Jenga gestalten wollt. Zweifarbig oder doch ganz bunt? Vielleicht könnt ihr euch ja auch ein schönes und strukturiertes Muster ausdenken und die Klötze entsprechend gestalten.

Tragt den Acryllack mit sauberen Pinseln auf und lasst die Holzstücke dann auf einer Zeitung trocknen. Sind die Holzstücke dann getrocknet, könnt ihr theoretisch direkt mit dem Spielen beginnen.

Jede*r ist der Reihe nach dran und muss einen beliebigen Klotz aus dem aufgebauten Turm herausziehen (die oberste Reihe zählt natürlich nicht), ohne das dieser umfällt. Wer den Turm umschmeißt, hat verloren.

Zusatz: Ihr könnt auf den einzelnen Holzklötzen noch kleine Aufgaben schreiben. Das bedeutet dann, dass die Person, welche den Klotz aus dem Turm gezogen hat, etwas erledigen bzw. erfüllen muss. Schreibt dazu die entsprechende Aufgabe in schönster Schrift mit einem wasserfesten und deckenden Stift (z.B. Edding) auf die Ober- bzw. Unterseite.

Ein Beispiel wäre, dass der*die Spieler*in einmal gackernd durch den Raum wie ein Huhn laufen muss oder einen lustigen Witz erzählen muss. Eben sowas in der Art, was das Spiel noch lustiger und außergewöhnlich macht. Dadurch verleiht ihr dem Spiel noch mal eine ganz individuelle Note.

Material-Liste

  • Holz, am besten Fichtenlassen
  • Bleistifte
  • Schleifpapier
  • Acryllack
  • Pinsel
  • Stichsäge
  • Zeitungspapier
  • ggf. Edding-Stifte
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

über mich

Foto von Daniel Seiler | Jugendleiter-Blog
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

2,156FansGefällt mir
6,050FollowerFolgen
11,304FollowerFolgen
803AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

In meinem kostenlosen Newsletter findest du genau die Ideen, die du für deine Gruppenstunde, dein Ferienlager oder deine Arbeit mit Heranwachsenden brauchst! Jede Woche erhältst du aktuelle Tipps und Ideen, mit denen du viel Zeit in der Vorbereitung deiner Gruppenstunden und Ferienlager sparst.