einen Vogelfutter-Spender basteln

Gerade im Winter brauchen viele Vögel die Unterstützung des Menschen, wenn es um die Nahrungsaufnahme geht. Entweder ist der Boden mit Schnee bedeckt, gefroren oder es lässt sich durch andere Bedingungen einfach kein Futter finden. Während aus diesem Grund so manche Artgenossen in den Süden fliegen, sind so manche Vogelarten wie die Nachtigall oder die Singdrossel auch im Winter in unserer Heimat vertreten.

Mit selbst gebauten Futterspendern könnt ihr den überwinternden Vögeln helfen und ihnen eine körnige und vor allem gesunde Futterquelle anbieten.

Stellt einige Stühle, Tische und auch genügend Platz für dieses Projekt bereit. Besprecht zunächst, was ihr heute macht und vor allem auch warum.

Durch den kalten oder sogar gefrorenen Boden gibt es kaum die Möglichkeit für Vögel nach Würmern, Saatgut oder anderen Leckereien, welche für die Vögel für das Überleben notwendig sind, zu suchen.

Jede*r Teilnehmer*in bekommt eine Tasse und eine Untertasse. Wichtig dabei: Die Tasse darf nicht zu schräg sein, also keine alten Teetassen verwenden. Denn dadurch habt ihr zu wenig Fläche zum Kleben und zu wenig Spielraum zum Befüllen.

Stellt die Untertasse vor euch und macht in die Mitte einen großen Klecks Heißkleber. Mit dem Henkel nach oben zeigend legt ihr nun die Tasse in diese Masse und drückt sie einige Minuten gut fest. Drückt aber nicht zu doll, denn dann zerbricht das Geschirr. Im Anschluss könntet ihr die Tassen ggf. noch mit Keramikfarben und Pinseln bemalen.

Ist die Tasse dann fertig gestaltet und auch getrocknet, bindet ihr an dem Henkel ein wetterfestes Band. Dazu eignet sich besonders ein Stoffband gut. Ihr könnt die Tasse nun aufhängen und das Streufutter hineinfüllen.

Man bekommt übrigens gut zwei Hände voll mit Futter auf die Untertasse und in die Tasse. Der Vorteil: Das Futter muss regelmäßig aufgefüllt werden. Dadurch haben die Tiere ständig neues frisches Futter und die Gefahr, dass es durch Regenwasser verdirbt, ist sehr gering.

Materialien

  • Vogelfutter (Streufutter)
  • altes Geschirr (Tassen und Untertassen)
  • Heißklebepistole
  • wetterfestes Band (z.B. Stoffband)
  • ggf. Keramikfarben und Pinsel

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,468FollowerFolgen
1,379FollowerFolgen
417AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel