Gruppenstunden-Idee: Menschenrechte

Menschenrechte sind in unserer Welt wichtig und verbreitet. Wir berufen uns täglich darauf, ohne es zu wissen. Was sind Menschenrecht? Was unterscheidet sie von Bürgerrechten? Welche Menschenrechte gibt es überhaupt? Viele Fragen, die zu stellen sind und die man beantworten kann. Eines steht aber fest, es sind die wichtigsten Rechte überhaupt.

Gruppenstunden-Idee 1: Diskussionsrunde

Zunächst können die Kinder und Jugendlichen zusammentragen, welche Menschenrechte sie kennen. Welche können sie sich noch vorstellen? Welchen Sinn haben welche Menschenrechte? Eine zwanglose Atmosphäre sollte die Anwesenden dazu bewegen, sich offen und ehrlich zu äußern. Es sollen Vorstellungen geäußert und ausgetauscht werden, Erfahrungen, Wünsche, Hoffnungen.

Gruppenstunden-Idee 2: Menschenrechte gestalten

Rechte haben einen recht abstrakten Charakter. Da bietet es sich an, es etwas anschaulich zu gestalten. Können Rechte gemalt werden? Kann man sie basteln? Die Kinder sollten es vielleicht versuchen, um sich dem abstrakten Thema zu nähern und es besser zu verstehen. Vielleicht ergründet die Gruppe so neue Erkenntnisse in der Gruppenstunde und kann mehr lernen, als man es zuvor vielleicht gedacht hätte. Absolute Freiheit in der Gestaltung ist natürlich Pflicht.

Gruppenstunden-Idee 3: Rechte für Tiere?

Als Mensch hat jeder Rechte. Wie würde eine Welt aussehen, in der Menschenaffen auch Rechte hätten wie wir? Wäre das erstrebenswert? Und was ist mit anderen Tieren? Unsere Haustiere? Sollte man sie niemals töten oder einsperren dürfen? Eine Gruppenstunde unter Jugendlichen bietet sich auch dieses Thema an, um ein wenig der Fantasie freien lauf zu lassen und zugleich die Argumentationsfähigkeiten zu schärfen.

Gruppenstunden-Idee 4: Schreib was auf

Was bringen einem persönlich die Rechte? Ist das Kind oder der Jugendliche froh, sie zu haben? Das kann man in einem kleinen Aufsatz zu Papier bringen, auch in Gedichtform oder in Form einer Geschichte, und liest sie dann in der Gruppenstunde vor. Damit versetzt sich der Jugendliche persönlich in die Lage dieser Rechte und kann in der Gruppenstunde seine eigenen Erfahrungen sich selbst vor Augen halten.

Gruppenstunden-Idee 5: Gemeinsam Musik finden

Welche Musik drückt Menschenrechtsbestrebungen aus? Welche Lieder gab es in der Geschichte, die sich mit dem Thema befassten und warum wurden sie gedichtet und gesunden? Diese Rechte sollen nicht als selbstverständlich angenommen werden, sondern es soll gezeigt werden, dass es ein harter Kampf war, sich diese Rechte für alle Menschen zu erstreiten und sie festzulegen und dass der Kampf um diese Rechte noch immer nicht vorüber ist, weil es Orte in der Welt gibt, an denen noch keinerlei Rechte dieser Form herrschen. Lieder wie „An die Freude“ mit der Musik von Beethoven können als Beispiel dienen oder auch verschiedene Arbeiterlieder aus dem 19. Jahrhundert und sogar Raptexte aus den USA, die sich mit Rassismus befassen.

Gruppenstunden-Idee 6: Grundgesetz lesen

In der Gruppenstunde können sich die Kinder und Jugendlichen auch gleich mit dem Grundgesetz vertraut machen. Welche Rechte hat man eigentlich? Welche sind die Menschenrechte? Welche sind Bürgerrechte? Was folgt daraus? Ist das Grundgesetz noch gut und aktuell? Oder könnten noch Dinge verbessert werden? Eine offene Diskussion hilft allen weiter, die Argumentation wird gefördert.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,510FollowerFolgen
9,135FollowerFolgen
1,370FollowerFolgen
341AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel