Wie kann ich Ehrenamtliche für meinen Verein bzw. meine Organisation gewinnen?

Um Ehrenamtliche für den eigenen Verein oder die eigene Organisation zu gewinnen, ist in erster Linie die Sichtbarkeit des eigenen Vereins entscheidend. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sind dann wichtig, wenn es darum geht zusätzliche Ressourcen zu schaffen. Beispielsweise wenn auf dem Weihnachtsmarkt, beim Spendensammeln oder aber für allgemeine Arbeiten dringend Hilfe benötigt wird. Dabei gestaltet es sich oftmals als schwierig ehrenamtliche Mitarbeiter*innen zu finden, die neben dem Beruf entweder die Zeit oder die Lust haben, sich angemessen zu engagieren. Ein gutes Mittel sind Begeisterung, Anerkennung und die Begegnung mit anderen Menschen.

Die eigene Sichtbarkeit erhöhen

Prinzipiell ist zu unterscheiden, ob generelle Mitarbeiter*innen gesucht werden oder aber solche für konkrete Aufgaben. Werden sie für konkrete Aufgaben benötigt, können diese wie eine reguläre Stellenanzeige ausgeschrieben werden. Diese Ausschreibung kann beispielsweise in der Vereinszeitschrift erfolgen, aber auch der Schaukasten am Vereinsheim ist ein hervorragender Platz dafür. Allerdings sind viele Vereinsheime vergleichsweise abgelegen, weshalb es sich anbietet, sie auch anderweitig auszuhängen. Der Einzelhandel, das Arbeitsamt oder unterschiedliche Behörden stellen eine gute Möglichkeit dar. Verfügt der Verein oder die Organisation über eine eigene und regelmäßig frequentierte Internetpräsenz, dann sollte sie auch hier ausgeschrieben werden. Wichtig ist es dabei, dass die Stelle so konkret wie möglich beschrieben wird. So kann sich ein potenzieller Bewerber*in vorstellen, was zu tun ist und wie viel Zeit dafür benötigt wird.

Werben in den eigenen Reihen und in der Öffentlichkeit

Besonders effektiv ist es, vorab in den eigenen Reihen nach ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zu suchen. Denn diese sind bereits in das Vereinsleben integriert und sehen sich in der Regel selbst als Teil der Vereins-Familie. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit vergleichsweise hoch, die Stelle zu besetzen. Auch Mitglieder, die bereits eine vergleichbare Position ausüben, sind oftmals bereit, ein paar zusätzliche Aufgaben zu übernehmen. Werden Fortbildungen angeboten, macht das den neuen Verantwortungsbereich besonders attraktiv.

Werbung in der Öffentlichkeit ist ein weiterer Weg, ein Ehrenamt zu besetzen. Hier gilt: Die Werbung muss gut sein. Sie sollte die Mentalität des Vereins widerspiegeln und ansprechend wirken. Denn wenn die Werbung Lust darauf macht, dabei zu sein, dann steigen die Chancen, jemanden für sich zu gewinnen. Gleichzeitig ist es wichtig zu zeigen, was der Verein zu bieten hat, nicht ausschließlich, wonach gesucht wird. Interessant ist diese Position für Externe auch dann, wenn sie so in der Lage sind ihre berufsrelevanten Fertigkeiten zu vertiefen. In der Öffentlichkeit lässt sich besonders gut zu besonderen Anlässen werben. Das kann der Weihnachtsmarkt oder ein öffentlicher Wettkampf sein. Auch Handzettel, die bei passenden Gelegenheiten verteilt werden, können einen Anreiz bieten, sich dem Verein anzuschließen oder dazu führen, dass ein offenes Ehrenamt entdeckt und besetzt wird.

🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,510FollowerFolgen
9,145FollowerFolgen
1,370FollowerFolgen
344AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel