Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Morle und Merle

Morle und Marla waren zwei kleine Katzenkinder. Sie hatten sich sehr lieb und verbrachten jede Minute zusammen, Sie spielen miteinander, sie schlafen eng aneinander gekuschelt und sie fressen aus einem Napf. Natürlich erleben sie auch viele Abenteuer, so wie dieses. Allerdings war das ein ganz besonderes Abenteuer, das Morle und Mara nie im Leben vergessen werden.

Die zwei Katzenkinder spielten im Wohnzimmer, als sie das weit geöffnete Fenster entdeckten. Morle streckte den Kopf hoch und hielt ihre Nase in die frische Luft, die von draußen reinkam. Sie ging näher an das Fenster und mit einem gekonnten Sprung saß sie auch schon auf der Fensterbank. „Komm“, sagte sie zu ihrer Schwester, die noch zögerte. „Ich weiß nicht. Wir dürfen doch nicht raus“, antwortete Mara. 

Aber da war es schon zu spät, denn mit einem schnellen Sprung war Morle durch das Fenster verschwunden. Mara folgte ihr. Sie spürten das Gras unter den Pfoten und schlichen langsam aber neugierig durch den Garten. Unter dem Zaun war ein großes Loch, durch das sie schlüpften. Hier war es plötzlich ganz laut. „Ich habe Angst“, sagte Mara und versteckte sich hinter ihrer Schwester. Nun wurde es auch Morle etwas mulmig, denn sie standen an einer großen Straße, wo viele Autos und große Lastwagen vorbei fuhren. 

Sie drückten sich eng an die Hauswand und hielten einen sicheren Abstand zu der stark befahrenen Straße. „Wo wollen wir denn eigentlich hin? Bestimmt suchen sie uns schon“, sagte Mara. „Wir entdecken jetzt die Welt“, rief Morle nach hinten. So gingen die beiden Katzenkinder durch viele große und kleine Straßen und waren von den vielen neuen Dingen ganz beeindruckt. Als sie um die nächste Ecke biegen wollten, kam ihnen ein riesiges Fellknäuel entgegen.

Mara und Morle fauchten. „Na na, mal nicht so frech“, antwortet das Fellknäuel. Es stellte sich als Karlos vor. Karlos war ein herrenloser Kater, der schon seit vielen Jahren auf der Straße lebt. „Wo wollt ihr zwei denn hin?“, fragte er neugierig. Morle und Mara erzählen ihm, was bisher geschehen war. Karlos hörte ihnen aufmerksam zu und nickte. Bevor er weiterzog, gab er den beiden noch einige Tipps mit auf den Weg.

Mara und Morle versuchten sich daran zu halten. Endlich kamen sie an das leere Haus, das ihnen Karlos beschrieben hatte, Müde von den vielen Abenteuern und dem langen Weg legten sie sich in das alte Bett, das in einem der Zimmer stand. Plötzlich wurden beide aus dem Schlaf gerissen. „Na, habt ihr einen schönen Traum gehabt?“, fragte ihre Katzenmama und stupste sie vorsichtig mit der Nase an. 

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Morle und Merle
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Morle und Merle
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,991FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,610FollowerFolgen
1,374FollowerFolgen
199AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Der kleine Stern

Es war einmal ein kleiner Stern. Zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern lebte er ganz weit oben im Himmel. Er hatte...

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Der kleine Fuchs

Es war einmal ein kleiner Fuchs, der mit seiner Familie mitten in einem großen Wald lebte. Natürlich lebten dort auch noch viele...

Gute-Nacht-Geschichte für Kinder: Die Kerze im Fenster

Hanna war ein kleines Mädchen. Sie wohnte in einem schönen Dorf mit vielen alten Häusern, einem Lebensmittelgeschäft und einer riesigen Kirche. In...