Gruselgeschichte: Das Ding aus dem Wald

Gruselgeschichte: Das Ding aus dem Wald

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nur noch das entfernte Zirpen einiger Zikaden und das Knistern des Lagerfeuers hielt die Gruppe inmitten der Abgeschiedenheit der Wildnis wach. Längst hatte Ferdinand sein Banjo zur Seite gelegt und um dem Solar-Radio neuen Saft zu verleihen, mussten sie bis morgen früh auf Sonnenstrahlen warten. Es war schon spät, deutlich nach elf Uhr am Abend. Die Dunkelheit legte sich gemeinsam mit etwas Nebel wie ein Schleier über das Lager am Rande des Roosevelt National Waldes Colorado in den USA. Drei Zelte teilten sich die vier Jungs aus der fünften Klasse. Gemeinsam mit einem erwachsenen Begleiter, mit indianischen Wurzeln, dessen Schnarchen ab und zu in die Naturkulisse platzte, waren sie extra aus Deutschland angereist, um neue Erfahrungen als Pfadfinder zu machen.

Neben dem musikalischen Ferdinand mit seiner dicken Brille und den lustigen Locken hockten noch der schlaksige Ben, Markus und der kleine Achim im Kreis um die Flammen auf Decken und an Baumstämmen angelehnt. Plötzlich knackte es im Holz. Ben vernahm es als Erstes und drehte ruckartig den Kopf Richtung Gebüsch. „Habt ihr das auch gehört?“, zischte er die anderen an, doch sie zuckten alle nur mit den Schultern. Dann knackte es wieder und es war ganz sicher nicht das brennende Holz, sondern etwas Großes, das schlurfend und stampfend seinen Weg durch das Gestrüpp bahnte. Ben sah es ganz deutlich. „Sicher spielt uns die Dunkelheit einen Streich“, merkte Achim an. „Oder es ist ein Reh, hier soll es sogar welche geben die sich füttern lassen.“ Es hatte in Wahrheit noch niemand von Rehen gehört, die so nahe und ohne Scheu einen Campingplatz betraten.

Zitternd vor Aufregung griff Ferdinand in seinen Rucksack und kramte nach der Taschenlampe. Im Schein erkannte er etwas Großes das zurückwich, mindestens so hoch wie die Zeltstangen. „Was wenn uns ein Grizzly angreift?“, gab Ben zu bedenken, denn Bären waren in diesen Teilen des Parks in der Tat keine Seltenheit. Das Stampfen durch das Unterholz entfernte sich von ihrem Zeltplatz und alles wurde still. Sie saßen noch eine Weile erstarrt auf dem Boden und trauten sich nicht zu bewegen, bis sie sicher waren, die Gestalt kommt nicht mehr zurück. An schlafen war kaum zu denken. Übermüdet krochen sie am nächsten Morgen aus dem Bett.

Ihr Pfadfinder-Leiter kam aufgeregt auf sie zu. Bären hatten die hunderte Meter weiter entfernten Lager über Nacht verwüstet, glücklicherweise kam niemand zu Schaden. „… bei uns wurde nichts verwüstet, alle Vorräte sind noch da“, freute sich ihr Anführer, während er den vier Jungs ermutigend auf die Schultern klopfte. „Der Sasquatch beschützt manchmal Menschen, die er mag“. „Ein Sasquatch?“ fragte Achim verwirrt. „Sasquatch nennen wir die Legende des Bigfoots, ein großer haariger Menschenaffe der in den amerikanischen Wäldern seit Jahrhunderten lebt.“ Die vier Freunde schauten sich an, ihre Blicke wanderten zum Gebüsch. Riesige, menschenähnliche Fußabdrücke markierten den Boden, dort wo gestern Nacht das haarige Etwas herumschlich. Ein Bär war das ganz sicher nicht…

Gruselgeschichte: Das Ding aus dem Wald
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Gruselgeschichte: Das Ding aus dem Wald
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,991FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,331FollowerFolgen
1,377FollowerFolgen
178AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

Gruselgeschichte für Jugendliche: Das Lagerfeuer

Endlich war es soweit - die Sommerferien hatten begonnen und schon morgen fährt Leo zusammen mit seinem Bruder Kai ins Zeltlager. Darauf...

Gruselgeschichte für Kinder: Gespensterparty

"Feli? Was hältst du davon, wenn ich meinen 10. Geburtstag mit einer Gespensterparty feiere?" "Gespensterparty? Ich glaube nicht an Geister und find diesen Gruselkram doof." "Hm....

Gruselgeschichte für Kinder: Die geheime Höhle

Tobi und Lucas sind mit ihren Eltern im Urlaub. Das Hotel hat einen tollen Strand am Meer. Aber noch viel interessanter ist ein wilder...