Start Spiele für die Jugendarbeit 10 Fingerspiele für Kinder

10 Fingerspiele für Kinder

Autor

Aufrufe

Datum

Kategorie

In der Pädagogik sind die Fingerspiele eine tolle Möglichkeit kleine Geschichten ganz leicht und einfach zu erzählen. Sie werden gerne einmal Zwischendurch gespielt, um die Kinder bei Laune zu halten, sind aber auch als ein Einstieg in ein Thema oder als Abschluss eine tolle Sache. Ihr könnt gemeinsam mit den Kindern Fingerspiele üben. Es gibt bekannte und auch weniger bekannte Fingerspiel, die mit den Kindern einstudiert werden können. Meist sind sie auch volkstümlich überliefert und auch Mutter und Vater, sowie Oma und Opa haben sie bereits als Kinder häufig gehört und gespielt. Hier ein paar sehr bekannte Fingerspiele, die den Kindern sehr viel Freude bereiten!

Vorschlag 1: Das ist der Daumen

Dieses Fingerspiel ist sehr bekannt und wird von den Kindern sehr gerne gespielt. Es ist nicht zu lang und auch nicht sehr schwer. Damit habt ihr die Möglichkeit es auch mit den ganz Kleinen zu spielen. Wichtig ist nur, dass ihr den Text kennt. Außerdem wird nur eine Hand für dieses Spiel benötigt. Ihr fangt mit dem Daumen an und geht dann zum Zeigfinger, zum Mittelfinger, zum Ringfinger und zum Schluss zum kleinen Finger. Sobald ein Finger dran ist, wackelt ihr mit diesem. Die Kinder können ebenfalls mitspielen. Viel Spaß dabei.

Das ist der Daumen,
der schüttelt die Pflaumen,
der hebt sie auf,
der trägt sie nach Haus
und der Kleine isst sie alle auf.
(Verfasser unbekannt, ist mündlich überliefert)

Vorschlag 2: Das Osterei

Dieses Fingerspiel eignet sich sehr gut an Ostern. Ihr könnt zu Beginn mit zwei Fingern der linken Hand Ohren formen und mit der rechten Hand das Gras andeuten. Dann wandern zwei Finger der rechten Hand auf das Häschen der linken Hand zu und schnupperen. Dann bewegt ihr die Finger beider Hände hin und her und spitzt die Ohren. Beide Hasen versuchen dann die Eier zu verstecken. Ihr bewegt die Hände also hier und dort hin. Dann formt mit beiden Händen eine Kreis und klatscht dann in die Hände.

Hier sitzt ein Osterhas
im frischen grünen Gras.
Und hier kommt noch ein Häschen
das schnuppert mit dem Näschen.
Die Ohren spitzen beide
und fangen an voll Freude,
die Eier zu verstecken
in Wiese, Wald und Hecken,
die roten und die blauen –
wie werden die Kinder da schauen!
(mündlich Überlieferung, Verfasser unbekannt)

Vorschlag 3: Hasen Fingerspiel

Bei diesem Fingerspiel wird eine Hand benötigt. Alle Finger dieser Hand werden zu Beginn gezeigt. Dann fängt man mit dem Daumen an, der das dicke Faß ist. Dieser wird gewackelt. Danach kommt der Zeigefinger, der Mittelfinger, der Ringfinger und der kleine Finger dran. Alle werden nach der Reihe gewackelt. Zum Schluss dürfen alle Kinder laut lachen!

Fünf Männlein sind in den Wald gegangen, die wollten einen Hasen fangen.
Der Erste der war dick wie ein Faß und brummte immer: „Wo ist der Has?“
Der Zweite, der schrie: „Da! Da sitzt er ja!“
Der Dritter, der längste, der war auch der bängste. Der fing gleich an zu weinen: „Ich sehe keinen, ich sehe keinen.“
Der Vierte sprach: „Das ist mir zu dumm, ich kehr wieder um!“
Der Kleinste aber, wer hätt’s gedacht, der hat den Hasen nach Hause gebracht.
Da haben alle Leute gelacht: „Ha,ha,ha!“
(Verfasser unbekannt)

Vorschlag 4: Freundschaft

Bei diesem Fingerspiel wird eine Hand benötigt. Zu Beginn haltet ihr die Finger geschlossen und mit dem Handrücken zu den Kindern. Dann verschwindet der Daumen, danach der Zeigefinger, dann der Mittelfinger und der Ringfinger. Ihr knickt die Finger nacheinander ab. Der kleine Finger bleibt stehen und die anderen wärmen ihn wieder.

Fünf Freunde sitzen dicht an dicht, sie wärmen sich, und frieren nicht.
Der Erste sagt: „Ich muss jetzt geh’n“,
der Zweite sagt: „Auf Wiedersehn“,
der Dritte hälts auch nicht mehr aus,
der Vierte geht zur Tür hinaus.
Der Fünfte ruft: „He ihr, ich frier‘!“ – da wärmen ihn die anderen vier.
(Verfasser unbekannt, mündliche Überlieferung)

Vorschlag 5: Wir spielen

Bei diesem Fingerspiel wird der Daumen bewegt, dann kommt der Zeigefinger, dann der Mittelfinger, dann der Ringfinger und zum Schluss der kleine Finger. Danach die Hand, die Faust, der Ellenbogen und zum Schluss der Kopf.

Wir…

daniel2018-150x150
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

daniel2018-300x300
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,905FansGefällt mir
3,435FollowerFolgen
3,981FollowerFolgen
1,332FollowerFolgen

Highlights

image-from-rawpixel-id-384829-jpeg-324x235

Alle Kinder haben Rechte! Eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte

Ein Gastbeitrag von Vera Sadowski von Sicher(l)Ich Alle Kinder haben Rechte. Diese sind verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die insgesamt 54 Artikel der Kinderrechtskonvention beschreiben zum einen...

Jugendleiter-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter und tausche dich mit anderen Leserinnen und Lesern des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 2.500 Abonnenten. Erhalte regelmäßig neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf