Einteilen von Gruppen: 15 kreative Methoden, die Spaß machen

Immer wieder steht ihr vor der Herausforderung aus einer großen Gruppe Paare einteilen oder die große Gruppe in zwei oder mehr kleinere Gruppen aufteilen zu müssen. Natürlich könnt ihr die gängigen Methoden wie das berühmte „Stellt euch in einer Reihe auf.“ -Spiel spielen und einfach entsprechend abzählen, je nachdem wie viele Gruppen benötigt werden. Aber wenn man ehrlich ist, diese Methode ist langweilig, altbekannt und nicht besonders kreativ. Um Gruppen sinnvoll und mit Spaß für alle Beteiligten einteilen zu können müsst ihr euch schon etwas mehr einfallen lassen. Das ist aber leichter gesagt als getan, deshalb haben wir hier gesammelt und die schönsten und kreativsten Methoden haben wir hier für euch zusammengestellt. Damit ist immer Abwechslung geboten und die Teilnehmer können nicht tricksen, damit sie in die gleiche Gruppe kommen. Der Zufall bestimmt und sorgt dafür, dass vielleicht sogar neue Freundschaften, in jedem Fall aber neue Bekanntschaften entstehen. Lernklima und soziale Kompetenz der Teilnehmer werden gefördert. Allerdings gibt es hin und wieder auch Themen, die die Teilnehmer lieber mit Freunden und Bekannten bearbeiten möchten – hier ist es eure Aufgabe zu entscheiden, wann ihr dem Zufall freie Bahn lasst und wann es sinnvoll ist, dass sich die Beteiligten selbst aufteilen. Hier gibt es jetzt 15 spaßige und kreative Methoden eine große Gruppe in zwei oder mehr kleinere Gruppen einzuteilen.

1. Streichhölzchen ziehen

Eine Möglichkeit, wenn die Gruppe nicht ganz so groß ist, wäre das „Streichhölzchen ziehen“.  Hierfür benötigt ihr ein Streichholz für jeden Teilnehmer. Die eine Hälfte der Hölzchen wird abgebrochen, die andere Hälfte bleibt ganz. Dann wird gemischt. Die Hölzchen werden zwischen Zeigefinger und Daumen so gehalten, dass alle Streichholzköpfe auf gleicher Höhe sind und die Finger der Hand verdecken, wo die kurzen und wo die langen Hölzchen sind. Dann wird der Reihe nach gezogen. Alle Teilnehmer mit der gleichen Streichholzlänge bilden eine Gruppe. Das ist Ideal für die Einteilung einer großen in zwei kleinere Gruppen.

Habt ihr vor mehrere kleine Gruppen zu bilden, könnt ihr alternativ natürlich verschieden lange Bindfäden benutzen. Es funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Das Aufteilen ist dadurch einfacher, da die Fäden leichter in verschiedene Längen gekürzt werden können, als Streichhölzer.

2. Spielkarten ziehen

Natürlich kann das Einteilen einer Gruppe auch mit einfachen Spielkarten erledigt werden. Dafür ist fast jedes Kartenspiel zu verwenden. Ob UNO-Karten oder Skat-Karten – völlig egal. Bei UNO-Karten könnt ihr beispielsweise alle roten Karten bilden eine Gruppe, alle blauen Karten, und so weiter. Oder ihr lasst alle mit der gleichen Zahl zusammen arbeiten. Ist die Teilnehmerzahl so, dass eine Gruppe größer ist als die anderen, so kann ein Farbwechsel mit in den Stapel der zu ziehenden Karten eingebaut werden. Wer den Farbwechsel zieht, der darf sich aussuchen zu welcher Gruppe er gehen möchte.

Bei Skat-Karten ist das Aufteilen nach dem gleichen Prinzip möglich. Alle Schwarzen und alle Roten bilden ein Team. Alle Damen, Könige, Buben, etc. gehören zusammen. Alle Pik, Herz, Karo und Kreuz. Es gibt beinahe unzählige Möglichkeiten und die Gruppengröße ist beinahe egal. Je nachdem wie viele Gruppen benötigt werden, kann man entscheiden, wie man einteilen möchte und welche Karten ein Team bilden.

3. Einteilen nach Körpergröße, Augenfarbe oder anderen körperlichen Merkmalen

Habt ihr keinerlei Möglichkeit Hilfsmittel zu verwenden, dann bleibt noch immer die Variante, dass man sich ein körperliches Merkmal wie zum Beispiel die Körpergröße oder die Schuhgröße oder ähnliches genutzt wird um Teams zu bilden. Alle Teilnehmer mit der gleichen oder ähnlichen Größe oder Augenfarbe etc. bilden ein Team.

Wer nicht auf körperliche Merkmale abzielen möchte, der kann auch über die Bekleidung Teams bilden. Ähnliche T-Shirt-Farben arbeiten als Gruppe zusammen. Oder ihr lasst immer beispielsweise ein rotes, ein gelbes und ein orangenes Shirt bilden ein Team. Denn mischt man rot und gelb gibt – natürlich orange. Lasst eurer Fantasie freien Lauf. Mit körperlichen Merkmalen und mit Kleidungsfarben oder Formen habt ihr viele Möglichkeiten zum Aufteilen einer Gruppe.

4. Gleiches Seil ziehen

Dafür müsst ihr einfach nur halb so viele Seile wie Teilnehmer mittig in eure Hand nehmen. Dann greift jeder der Mitspieler ein Seilende. Die beiden, die jeweils das gleiche Seil festhalten bilden ein Team. Selbstverständlich könnt ihr das Prinzip auch bei dem Bilden größerer Gruppen verwenden. Hierzu müsst ihr einfach nur entsprechend viele Seile zusammenbinden und die Knoten in eurer Hand verstecken. Alle, die das gleiche Seilbündel halten bilden ein Team. Einfach, schnell und absolut zufällig.

5. Teilweise Selbstbestimmung

___STEADY_PAYWALL___

Sollen größere Gruppen gebildet werden, so könnt ihr die Teilnehmer vorerst bitten, sich zu Paaren zusammen zu finden. Ist dieser Teil erledigt, könnt ihr nach Herzenslust einteilen. Steckt einfach zwei Paare zusammen. Somit haben die Teilnehmer auf jeden Fall eine bekannte Person in ihrem Team und ihr könnt trotzdem Menschen zusammenbringen, die sonst nichts miteinander zu tun haben wollen.

6. Aufteilen mit Tierlauten

Jedes Gruppenmitglied bekommt von euch eine verdeckte eine Karte mit einem Tier. Auf euer Kommando hin werden die Karten umgedreht und jeder schaut sich seine Karte an. Sie dürfen den anderen Mitspielern nicht gezeigt werden. Jeder Teilnehmer macht jetzt den Laut des Tieres nach, das auf seiner Karte abgebildet ist. Dadurch finden die „Familien“ zusammen.

7. Die Reise nach Jerusalem mal anders

Stellt, je nach dem wie viele Gruppen entstehen sollen, Tische oder besonders stabile Stühle im Raum auf. Dann laufen alle Mitspieler durch den Raum, während ihr Musik laufen lasst. Wenn die Musik stoppt, müssen alle Teilnehmer auf die Tische bzw. Stühle steigen. Ihr gebt vorher an, wie viele Personen maximal auf einem Tisch oder Stuhl stehen dürfen. Alle, die auf dem gleichen Möbelstück stehen, bilden ein Team.

8. Puzzle-Spiele

Schneidet, entsprechend der gewünschten Gruppengröße und Gruppenanzahl, Bilder oder Fotos in entsprechend viele Teile. Legt diese verdeckt auf den Tisch und mischt einmal kräftig durch. Jeder Teilnehmer nimmt sich einen Schnipsel. Dann müssen sich alle zusammenfinden, die einen Teil des gleichen Bildes haben.

9. Spielerisches Aufteilen

Ihr bittet die Mitglieder sich in Pärchen zusammenzufinden. Dann wird der Reihe nach „Schere, Stein, Papier“ zwischen den Paaren gespielt. Der Gewinner gehört zur einen Gruppe. Der Verlierer zur Anderen. Hierdurch wird effektiv die Cliquenbildung vermieden.

10. Gleiche Bänder, gleiches Team

Ihr könnt eine Gruppe auch einteilen, indem ihr in der Mitte des Raums Bänder in verschiedenen Farben legt. Alle Teilnehmer sitzen im Kreis um die Bänder herum. Auf euer Kommando hin müssen alle losrennen und sich so schnell wie möglich ein Band schnappen. Sorgt dafür das weniger Bänder als Teilnehmer vorhanden sind, damit nicht „ausgeklaubt“ werden kann. Alle mit der gleichen Bandfarbe bilden ein Team. Und alle die kein Band haben, bilden ebenfalls ein Team.

11. Schüttelspiel

Ihr füllt in kleine Dosen verschiedenen Materialien. Zum Beispiel Nägel, Münzen, Hirse, etc. Jetzt müssen die Teilnehmer jeweils eine Dose nehmen und sich durch Schütteln der Dose ihr Team suchen. Alle, die den gleichen Klang erzeugen, bilden eine Gruppe.

12. Der Gesichtsausdruck entscheidet

Auf kleinen Zetteln schreibt ihr Anweisungen, die die Teilnehmer umsetzen müssen. Zum Beispiel breit Grinsen, Stirn runzeln, schnelles Zwinkern, Nicken, Kopf schütteln, etc. Die Aufteilung in kleine Gruppen erfolgt nun dadurch, dass jedes Mitglied der Anweisung des gezogenen Zettels folgt und nach Personen sucht, die genau die gleiche Mimik an den Tag legen.

13. Stehen und sitzen

Fordert die Teilnehmer auf Pärchen zu bilden. Dann lasst ihr sie entscheiden, wer von den Beiden sich hinsetzten will und wer stehen bleiben möchte. Zum Schluss bilden alle, die stehen eine Gruppe und alle die sitzen bilden die zweite Gruppe.

14. Zusammengehörige Paare gesucht

Eine Gruppe einteilen, könnt ihr auch dadurch erreichen, dass ihr zusammengehörige Gegenstände (Bleistift und Radiergummi, Gabel und Löffel, Babysocke und Babyschuh, verschiedene Centmünzen, etc.) in eine Box legt und jeder sich mit geschlossenen Augen einen Gegenstand nehmen muss. Alle Gegenstände die zusammengehören bilden eine Gruppe.

15. Präparierte Stühle

Jeder Stuhl wird vor Beginn von euch auf der Unterseite mit einem farbigen Punkt oder etwas ähnlichem markiert. Kommt es dann dazu, dass Gruppen gebildet werden müssen, so sollen alle Teilnehmer unter ihren Stuhl schauen. Die gleichen Farben bilden ein Team.

Ihr seht, dass das Aufteilen einer großen Gruppe in mehrere Kleine lustig und kreativ gestaltet werden kann. Dabei könnt ihr gezielt entscheiden, ob ihr die Teilnehmer beim Einteilen mit entscheiden lassen wollt oder ob ihr selbst aufteilen wollt, wer mit wem arbeitet, oder ob ihr es ganz dem Zufall überlassen wollt. Wichtig ist, dass Abwechslung und Spaß nicht zu kurz kommen. Viel Spaß beim testen.

Einteilen von Gruppen: 15 kreative Methoden, die Spaß machen
Danielhttps://www.jugendleiter-blog.de
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Einteilen von Gruppen: 15 kreative Methoden, die Spaß machen
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,986FansGefällt mir
4,416FollowerFolgen
7,122FollowerFolgen
1,376FollowerFolgen
152AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel

7 Spiele zum Auspowern im Kindergarten

Warum sollten sich die Kinder im Kindergarten austoben? Immer mehr Kinder leiden unter Gewichtsproblemen, da sie unzureichender Bewegung ausgesetzt sind. Bereits der Weg zum Kindergarten...

100 Spiele aus „Schlag den Raab“ und „Schlag den Star“ für eure Spielaktion „Schlag den Jugendleiter“

Mit „Schlag den Raab“ bzw. "Schlag den Star" erreicht ProSieben mehrmals im Jahr Topquoten und die Sendungen zeichnen sich durch viel Spannung und den...

10 Waldspiele für Kinder und Jugendliche

Den Wald erkunden und Natur erleben - das gelingt mit den folgenden zehn Spielen, die für Kinder und Jugendliche geeignet sind. Rettet die Bäume im...