Zeitnahe Berufsvorbereitung in der Gruppenstunde, um die Zukunft in Angriff zu nehmen

Viele Jugendliche stehen kurz vor dem Abschluss und wissen nicht, in welche berufliche Richtung sie sich orientieren wollen. Umso wichtiger ist es, das Thema frühzeitig anzusprechen. Wie genau ihr das in einer Gruppenstunde machen könnt, verraten wir euch.

Fünf Ideen zur Berufsvorbereitung:

Zukunftsvorstellungen besprechen

Häufig haben Jugendliche keine explizierte Vorstellung, welchen Beruf sie einmal ausüben möchten. Jedoch besitzen sie relativ genaue Vorstellungen, wie ihre Zukunft später aussehen soll. Innerhalb einer Gruppenstunde kann dieses Thema aufgegriffen werden, um bestimmte Berufsbilder zu filtern, die mit den Vorstellungen übereinstimmen oder sich gut ergänzen würden. Die Vorstellung der Zukunft verrät mehr über die Jugendlichen als ihnen im ersten Moment bewusst ist. Somit können bestimmte Ideen und Wünsche Rückschlüsse zu bestimmten Berufen geben, die der ein oder andere im ersten Moment nicht in Betracht gezogen hat.

Berufsbilder skizzieren

Unter den meisten Berufen können sich die Wenigsten etwas vorstellen. Umso interessanter wäre es von den Teilnehmern der Gruppenstunde zu hören, womit sie bestimmte Berufe assoziieren und, welche schulische und berufliche Laufbahn sie damit verbinden. Als eine Maßnahme der Berufsvorbereitung könntet ihr jeden Teilnehmer zwei Berufe erarbeiten lassen, die er anhand eines Plakates vorstellt: Auf der einen Seite einen Beruf, den er sehr interessant findet und auf der anderen einen mit den er vorwiegend negative Assoziationen hat. Somit lernen die Jugendlichen über den Tellerrand hinauszublicken.

Unternehmen einladen & besuchen

Wie im oberen Punkt bereits erwähnt, liegt die Realität und Vorstellung von bestimmten Berufsbildern meist weitauseinander. Um eine effektive Berufsvorbereitung zu gewährleisten, könnte man in einer Gruppenstunde verschiedene Unternehmen einladen, die sich selber und ihre Ausbildungsberufe vorstellen.
Anderseits können auch Ausflüge in die Betriebe geplant werden, damit die Jugendlichen die Arbeit hautnah erleben. Einige Firmen bieten sehr interaktive Führungen an, sodass die Gruppe bestimmte Tätigkeiten direkt ausprobieren kann.

Die perfekte Bewerbung

Zur perfekten Bewerbung ist es meist ein langer Weg. Häufig wissen Jugendliche nicht, wo sie anfangen sollen und was in eine Bewerbung muss. Innerhalb der Berufsvorbereitung könntet ihr mit euren Teilnehmern eine Musterbewerbung anfertigen, sodass sie einen Leitfaden haben, an denen sie sich entlang arbeiten können.
Ein weiterer Punkt ist das Vorstellungsgespräch. Innerhalb einer Gruppenstunde zum Thema Berufsvorbereitung könntet ihr ein Vorstellungsgespräch simulieren. Damit bereitet ihr die Jugendlichen innerhalb eines Rollenspieles auf die Zukunft vor. Somit kommt es zu keinen bösen Überraschungen während eines richtigen Vorstellungsgespräches.

Vermittlung & Reflexion

Nachdem ihr gemeinsam mit den Jugendlichen die Berufsauswahl eingegrenzt, Unternehmen besichtigt, eine Bewerbung verfasst und ein Vorstellungsgespräch trainiert habt, geht es an die tatsächlichen Bewerbungen. Motiviert eure Teilnehmer dazu, dass sie verschiedene Praktika ausprobieren, um herauszufinden, wo sie langfristig eine Zukunft für sich sehen. Dabei könnt ihr in einer Gruppenstunde gemeinsam die Bewerbungen raussenden, wobei ihr unterstützend mit Rat zur Seite steht und somit Sicherheit vermittelt.

Sofern die Rückmeldungen kommen, oder Bewerbungsgespräche stattgefunden haben, ist eine Reflexion sehr wichtig. Dies könnt ihr gemeinsam mit den Teilnehmern besprechen und sie weiterhin motivieren, sodass sie nicht den Mut verlieren und aufgeben, falls mal etwas nicht klappt.

Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here