Die Jugend von heute… Klingt wie der Spruch von der Oma, ist aber auch ganz gut eine Zusammenfassung von dem, was Tobias Faix und Florian Karcher in ihrem Buch „Praxisbuch Teenagerarbeit: Wichtige Grundlagen, kreative Methoden, innovative Ideen“ beschreiben. Es ist der Versuch – und ich nehme vorweg, der gelungene Versuch – die Zielgruppe der Jugendarbeit von heute zu beschreiben.

Was treibt sie an? Wie werden sie groß? Was beschäftigt Jugendliche? Das sind einordnende Gedanken, die helfen, die Zielgruppe von Gruppenstunden und Aktionen der Jugendarbeit zu beschreiben. Doch viel wichtiger als die Beschreibung in diesem Buch sind die Schlüsse für uns als Jugendleiter, die wir als Auftrag darauf begreifen müssen.

Mit welchen Themen können wir Teenager erreichen und wie finden wir Anhaltspunkte und Türöffner, um ins Gespräch mit ihnen zu kommen – und um Vorbild und / oder Vertrauensperson zu sein.

Das Buch steckt voller guter Ansätze, kreativer Methoden, Anregungen für Themen (christlicher) Teenagerarbeit und vermittelt eine Mission, die Jugendleiter haben und zeigt damit auch deutlich auf, welche Verantwortung Jugendarbeit hat.

Schön finde ich dabei insbesondere auch, dass Teenager auch als potentielle (künftige) Jugendleiter begriffen werden.

Gerne empfehle ich das Buch euch weiter. Wenn ihr in einem christlichen Verband aktiv seid (oder auch in einem nicht christlichen, dann überspringt ihr diese Kapitel vielleicht einfach), werdet ihr viele Anregungen und Erkenntnisse finden und könnt euch theoretisch wie praktisch besser mit Teenagern auseinandersetzen.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here