Ihr kennt es sicher auch nur zu gut: In jedem Ferienlager solle in Gruppenbild aller Teilnehmer als Erinnerung entstehen. Doch wie gelingt das eigentlich? Hier kommen einige Tipps:

Vorbereitung ist alles

Checkt im Vorfeld die Kamera: Akku geladen, passendes Objektiv? Platz auf der Speicherkarte? Braucht ihr vor Ort einen Blitz? Alles vorbereitet? Perfekt! Dann ab an den Ort des Geschehens: Ist ausreichend Platz für alle Teilnehmer? Gibt es Möglichkeiten, die Gruppe so zu arrangieren, dass jeder gut sichtbar aufs Bild kommt? Hier können Bänke als Podest hilfreich sein.

Überlegt euch, was ihr zeigen wollt: Hat das Ferienlager ein Motto? Dann wären passende Accessoires und Hintergründe natürlich super. Auch eine passende Formation kann schön sein. Wenn ihr Prominenz habt, zum Beispiel einen Pfarrer oder Bürgermeister, gebt ihm einen prominenten Platz.

Es kann helfen, wenn der Fotograf auf einer Leiter steht, um alle Gruppenmitglieder gut auf das Bild zu bekommen. Stellt diese also rechtzeitig bereit.

Störungen vermeiden

Schaut euch den Ort genau an und beseitigt mögliche unschöne Flecken, wie Müll auf dem Boden. Wenn ein Verkehrsschild oder ein Fluchtwegschild im Ausschnitt sind, überlegt euch, ob ihr einen anderen Ort wählen könnt oder versucht diese im Bild zum Beispiel mit einem Banner oder einen Fahne zu überdecken.

Überlegt euch auch genau, wann ihr das Foto macht. Es sollte kein Zeitdruck entstehen – weder beim Programm davor; noch sollte es gehetzt entstehen, weil zum Beispiel das Essen gleich fertig ist. Plant am besten mindestens 45 Minuten für das Gruppenbild ein.

Aufstellung, bitte!

Gebt klare Anweisungen, wer wo steht: Kleinere nach vorne; Größere nach hinten. Kleingruppen aus dem Lager am besten auch zusammen. Bei der Kleiderordnung achtet darauf, dass niemand eine Schildmütze oder Sonnenbrille trägt.

Damit auch alle auf dem Bild nach vorne schauen, sollte das Fotograf eine kleine Animation „drauf“ haben und die Blicke auf sich ziehen.Die übrigen Leiter sollten ihn dabei aktiv unterstützen.

Und dann: Alle Lächeln! Viel Erfolg beim perfekten Gruppenbild!

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here