Ostern ist eine wunderschöne Zeit. Die ersten Blumen blühen, die Sonne scheint und der Osterhase kommt schon bald vorbei. Jetzt ist es höchste Zeit, dass Ihr euch mit Euren Kindern zusammensetzen und einige Kleinigkeiten für das große Fest basteln. Somit feiert Ihr Ostern in einer ganz besonderen Weise.

Blühende Blumen zu Ostern

Für eine blühende Papierblume benötigt Ihr Fotokarton in der gewünschten Farbe, eine Schere, Bleistift, Falzbein, Bastelrundholz sowie etwas Kleber. Zunächst malt Ihr mit dem Stift eine Blüte auf den Fotokarton, wobei es hier viele unterschiedliche Formen geben kann. Anschließend schneidet Ihr jene sorgfältig aus. Jedes Motiv wird mit dem Falzbein in der Mitte gefalzt und anschließend an jeweils einer Außenseite zusammengeklebt. Danach nur noch die Blüte um das Rundholz kleben und trocknen lassen. Auf einen grünen Karton könnt Ihr noch zwei Blätter aufmalen und ausschneiden. Falzt diese in der Mitte und klebt jene ebenfalls um das Rundholz. Für den Extraclou: Die Blätter mit Geschenkbank umwickeln und verknoten.

Ein niedliches Tüten-Küken

Zu Ostern gehören auch immer Küken und Hühner, sodass Ihr euch Euer eigenes basteln könnt. Gerade für Kinder ab zwei Jahren ist diese Bastelanleitung ideal. Ihr benötigt gelbes Packpapier, Tonpapier in Weiß, Gelb, Orange und Schwarz, gelben Bast sowie eine Schere, Locher und Klebstoff. Zuerst faltet Ihr aus dem gelben Packpapier eine Tüte und befüllen diese mit Süßigkeiten. Anschließend das gelbe Tonpapier in ein 10 x 10 cm großes Stück schneiden. Zudem benötigt Ihr zwei orange Papierstücke mit 8 x 5 cm sowie einmal 8 x 4 cm Umfang. Nun nur noch ein weißes Tonpapier mit 10 x 1,5 cm ausschneiden. Die Ecken des gelben Quadrates schneidet Ihr ab, sodass sich ein Kopf formt. Das kleinere orangene Rechteck faltet Ihr hingegen mittig und schneiden jene zur einer Seite spitz zu. Dieses klebt Ihr anschließend als Schnabel an den Kopf. Für die Augen müsst Ihr zwei Stücke vom weißen Streifen abschneiden. Ergänzt jene durch zwei schwarze Locherpunkte als Pupillen und bringt diese ebenfalls an. An den beiden größeren Rechtecken schneidet Ihr zwei Ecken schrägt für die Füße ab. Nun nur noch den Kükenkopf mit den Füßen verbinden und an der Tüte mittels Bastband befestigen.

Eine andere Art: Ein Luftballonküken basteln

Eine andere Art von Küken ist eine Variante mit einem Luftballon. Zunächst benötigt Ihr einen aufgeblasenen etwa 20 cm hohen Luftballen sowie Klebefilm, Wackelaugen, Federn, Kleber, eine 2-Cent-Münze und einen Tonkarton. Auf den Tonkarton malt Ihr jetzt zwei Kükenfüße, einen Schnabel sowie zwei Flügel. Schneidet jene anschließend aus. Mit etwas Klebefilm klebt Ihr jetzt den großen Kamm auf den Luftballon. An den Seiten klebt Ihr die Flügel fest. Der Schnabel wird hingegen geknickt und mit Kleber in der Mitte des Ballons befestigt. Über den Schnabel klebt Ihr die Augen. Anschließend die Füße unter den Ballon befestigen und mit der 2-Cent-Münze fixieren, sodass der Luftballon nicht umfällt. Nun könnt Ihr das Küken noch mit Federn schmücken.

Mehr tolle Bastelanleitungen

Natürlich darf zu Ostern auch der Osterhase, bunte Eier oder passende Osterkörbe nicht fehlen. Wünscht Ihr euch noch mehr Bastelanleitungen und spannende Ideen für die Festtage, solltet Ihr euch in der „Kreativ-Ecke“ des Jugendleiter-Blogs umschauen. Hier findet Ihr sicherlich viele interessant und kreative Möglichkeiten, wie Ihr gemeinsam mit Euren Kindern basteln könnt.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here