Weltreise als Spiel für Kinder

Man benötigt eine (Kinder) Weltkarte, viele Karteikarten, vier Spielmännchen, selbst erstellte Tickets und selbst erstelltes Geld.

Auf der Weltkarte werden Schifffahrtsrouten, Autostraßen und Flughäfen eingezeichnet.  Da Schiffe natürlich nicht über Land fahren können, können die Schiffahrtsrouten natürlich nur auf dem Wasserweg liegen. Ähnlich verhält es sich mit den Straßen auf den Landwegen. Wir haben die Städte miteinander verbunden. Die Wege in Russland und Afrika sind länger als die in Europa und Amerika. Trotzdem kosten sie gleich. Das ist einfacher für die Kinder und Leiter. So verhält es sich auch mit den Schiffen.

Wir haben auf der ganzen Welt nur ganz wenige Flughäfen verteilt. Einmal in Australien, einen in Tokio, einen in Stuttgart, einen in Brasilien und einen in Nordamerika. Vom Flughafen darf man überall hin fliegen.

  • Mit dem Auto: von einer Stadt zur anderen Stadt ein Ticket. Kostet 1 Meuro
  • Mit dem Bus darf man drei Städte fahren. 2M€
  • Schiff: von Hafen zu Hafen. 3M€
  • Flugzeug: Vom Flughafen zu Flughafen 10M€
  • Helikopter: Man darf sich überall absetzen lassen. 50M€

Die Kinder bekommen maximal 2 Aufgabenkarten, die sie Lösen müssen. Beispiel: Fahre nach Skopje in Mazedonien und schau dir die Landschaft an. Oder: Fahre zum tiefsten See der Welt. Dort liegt ein Schatz in Höhe von 7M€. Oder: Fahre nach Los Angeles, hole ein paar Filmrollen ab und bringe die nach Berlin. Belohnung 3M€ Der Kreativität sind dort keine Grenzen gesetzt, muss aber der eigenen Karte angepasst werden.

Gewonnen hat die Gruppe, die am Ende des Spieles die meisten Aufgabenkarten gelöst haben.

Geld können sie über weitere Aufgabenkarten, die nicht zum Punktekonto zählen, verdienen. (Quizfragen, Sportliche Einlagen, Gedicht, Lied….)

Danke an Steven für die Zusendung des Spiels!






🏕 Hol dir den Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf

Steven Thomsenhttp://www.pfadfinder-riederich.de
Steven ist seit zehn Jahren Akela der Meute Schlauer Wolf in Riederich. Er leiter eine Gruppe von Kindern, die zwischen 7 und 11 Jahre alt sind. Die Meute Schlauer Wolf ist ein Teil der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands.

Ähnliche Artikel

Kommentare

  1. Hey Steven,

    das Spiel klingt echt super spannend.
    Wir würden dieses Spiel gerne dieses Jahr bei uns im Ferienlager der KJG
    spielen, weswegen es super wäre, wenn du mir näheres zu den Regeln und zu den
    Abläufen erklären könntest.

    Liebe Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar zu Anna Rendler Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

über mich

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,999FansGefällt mir
5,531FollowerFolgen
9,323FollowerFolgen
1,377FollowerFolgen
379AbonnentenAbonnieren

Beliebte Artikel