Art: Stadtralley nach Art des Brettspiels Scotland Yard
Ziel: die Stadt und das öffentliche Nahverkehrssystem kennenlernen
Dauer: bis zu 3 Stunden
Wir brauchen dazu:

  • Eine Möglichkeit, eine große Menge SMS zu verschicken (etwa über einen Online-Dienst wie web.de). Bei einer Spieldauer von 3 Stunden mit 10 Gruppen macht das 120 SMS, die bezahlt werden müssen.
  • Kopien von den Regeln auf Seite 66 für alle Teilnehmerinnen.
  • Schreibzeug für alle Spielerinnen
  • mindestens ein Handy pro Gruppe und pro Mr.

So geht es: Dies sind die Aufgaben der Spielleitung:

  1. Vor dem Spielbeginn tragen sich alle Gruppen in eine Liste ein und geben pro Gruppe eine Handynummer an, an die die SMS mit den Positionen der Spielerinnen versandt werden sollen.
  2. Dann werden vor Spielbeginn die Regeln erklärt. Zu diesem Zeitpunkt sind die Mr. X/Y/Z bereits auf ihren Startpositionen, die sie der Spielleitung bereits mitgeteilt haben.
  3. Wichtig ist auch der Hinweis, dass die Gruppen ihre Handynummern austauschen kön- nen, um gemeinsam auf ”Jagd“ zu gehen.
  4. Das Spiel beginnt damit, dass die Spielleitung den Gruppen die Startpositionen der Mr.s mitteilt.
  5. Eine Viertelstunde nach dem Start ruft die Spielleitung bei den Mr.s an und lässt sich die aktuellen Positionen geben. Diese werden dann sofort als SMS an die Suchgruppen gesendet. Dies wiederholt die Spielleitung im Viertelstundentakt. Die Mr.s geben auch an, wie oft sie bereits gefangen wurden. Diese Info kann man den Gruppen zusätzlich mitgeben (Leistungsdruck). Auch geben die Mr.s an, wenn eine Gruppe alle drei gefan- gen und damit gewonnen hat. Je nach Zeitpunkt kann man das Spiel dann mit einer SMS beenden oder die nächsten Plätze ausspielen lassen.
  6. Nach etwa eineinhalb Stunden kann man die Suchgruppen anrufen und hören, ob sie immer noch dabei sind. Bei diesem Gespräch kann man sie noch ein wenig aufmuntern oder vielleicht mal eine Hilfe geben, wenn sie noch gar keinen Erfolg hatten. Dies kann man nun auch jede Stunde machen, damit die Mr.s nicht umsonst durch die Stadt laufen.
  7. Wenn das das Zeitlimit erreicht ist, wird das Spiel per SMS beendet. Je nach Erfolgs- quote der Gruppen kann man schreiben, dass alle zurück zum Start kommen sollen und die Mr.s noch bis zur Tür der PH gejagt werden dürfen, da diese auch dorthin zurück kommen sollen. Auch den Mr.s muss das Ende des Spiels mitgeteilt werden.

Besondere Hinweise: Kümmert euch rechtzeitig vorher darum, dass genügend Geld für die SMS auf dem Konto ist!
Wann einsetzen: Um den Erstis das Nahverkehrssystem nahe zu bringen. Außerdem lernen sich die Leute bei diesem Spiel gegenseitig kennen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

QUELLEOliver Klee | www.spielereader.org

Oliver Klee lebt und arbeitet in Bonn. Er gibt Workshops zu Methodenthemen wie Train-the-Trainer, Konfliktmanagement oder
Zeitmanagement, zu IT-Themen wie Softwarearchitektur oder Web-Security, und zu Entspannungsmassage und Rangeln. Auf seinen Seminaren wird grundsätzlich sehr viel gespielt, und ein Plüschelch spielt auch oft eine zentrale Rolle.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here