Wenn ihr Spiele in der Natur spielt (zum Beispiel Geländespiele), dann solltet ihr besonders auf die Natur achten. Diese sollte nicht geschädigt werden und es sollten keine Spuren hinterlassen werden. Einige Tipps dazu kommen hier:

  • Kein Lärm in der Natur. Denkt an Tiere, die ihr verschrecken könntet.
  • Keinen Müll hinterlassen.
  • Privatbesitz nur in Absprache mit dem Besitzer betreten.
  • Achtet auf Jagdzeiten. Ggf. vorher den Förster anfragen.
  • Nichts in Bäume, Bänke, Pflanzen, … schnitzen.
  • Junge Bäume beachten und nicht beschädigen.
  • Keine Äste abreißen.
  • Felder, auf denen etwas angebaut wird, sind tabu.
  • Nach eurem Spiel solltet ihr alles so hinterlassen, wie ihr es vorgefunden habt – oder sogar sauberer!
TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here