Dieses Spiel eignet sich super, um die eigene Stadt besser kennenzulernen und das Wissen über die Stadt zu überprüfen. Aber auch beim Besuch fremder Städte kann dieses Spiel gut genutzt werden, um mehr über den Ort herauszufinden. Es verlangt allerdings einiges an Aufwand von der Spielleitung im Vorfeld.

Die Spielleitung erstellt am Computer einen Reiseführer mit Bildern & Infos der Stadt. Um Materiale zu finden, bietet sich die Webseite der Stadt oder auch Wikipedia sehr gut an. Anschließend werden in diesem selbst erstellten Reiseführer mehrere falsche Informationen eingeschleust. Das kann ein Bild einer anderen Stadt sein, eine falsche Telefonnummer oder eine falsche, historische Information der Stadt.

Die Gruppe startet an einem zentralen Platz in der Stadt und bekommt den Reiseführer ausgehändigt. Aufgabe ist es nun, innerhalb von 45 Minuten möglichst viele der Fehler im Reiseführer zu entdecken. Dazu kann es helfen, die Orte, die im Reiseführer angegeben sind, zu besuchen und Daten zu überprüfen, in der Touristinformation sich neue Broschüren zu holen oder Passanten zu befragen.

Welche Gruppe findet die meisten Fehler im Reiseführer?

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here