Eine Art „Siedler von Catan“ als Nacht-Geländespiel im Wald: Gruppen bauen den Osten wieder auf und stoßen dabei auf verschiedene Posten zum Handeltreiben.

Einleitungsgeschichte: Wir befinden uns in der Vergangenheit mit vielen düsteren Gestalten, und der Osten soll wieder aufgebaut werden, um das Gespenst der westlichen Demokratie zu vertreiben. Der äußere Mauerring steht zwar schon (der Spielfeldrand), nur gibt es noch keine Gebäude innerhalb des Ostens außer der „Strobelmühle“. Doch das wird sich bald ändern…

Ziel des Spiels: Mit seinem „Genossen“ möglichst viele Gebäude innerhalb der Mauern zu errichten. Da innerhalb der Grenzen nur begrenzt Platz ist, geht es darum, möglichst viel Platz für sich zu „reservieren“ und am Schluss möglichst viele – am besten alle – Gebäude aus seinem Vorrat gebaut zu haben. Jedes mit einem seiner Gebäude bedecktes Feld gibt zwei Punkte, jedes reservierte einen Punkt. Jedes Haus, das aus dem Vorrat nicht gebaut wurde, gibt entsprechend der Feldgröße Minuspunkte, und zwar so viele, wie das Haus Felder überdecken würde.

Beschreibung: Im dunklen Wald gibt es drei wandernde Baustoffposten (durch Leiter besetzt). Jeder Posten verteilt verschiedene Baustoffe (Holz, Stein, Erz). Zum Bau von Gebäuden braucht man eine bestimmte Kombination der drei Baustoffe gemäß Tabelle. Die Baustoffe können an den Posten erwürfelt werden und an der Wiederaufbaustation gegen Gebäude eingetauscht werden. Zudem gibt es weitere Posten, an denen Baustoffe hinzukommen oder abgegeben werden können. Diese Posten sind zum Beispiel (können beliebig variiert werden):

– Ein Gespenst taucht auf und kidnappt vorübergehend ein Kind: Die Lösesumme ist die Hälfte aller vorhandenen Rohstoffe
– Eine verwunschene Hexe gibt der Gruppe 3 bis 5 Rohstoffe nach Wahl, wenn die Gruppe sie mittels Gebet von einem Fluch befreit
– Ein Hehler bietet der Gruppe an, einen bestimmten Rohstoff in einem Verhältnis von 1:2 gegen einen Wunschrohstoff einzutauschen
– Ein Händler verkauft der Gruppe völlig nutzlose Dinge (radioaktive Kronkorken) und behauptet, damit ließe sich später ein Kraftwerk bauen und die Gruppe braucht dies ganz dringend (obwohl natürlich vorher gesagt wurde, dass nur die drei Baustoffe Holz, Erz und Stein zählen)
– Hier können noch zahlreiche weitere Posten erfunden werden – je nach Personal.

Jede Gruppe hat einen Verbündeten, der im anderen Teil des Ostens seine Gebäude in der gleichen Farbe errichtet. Mit dieser Gruppe darf beliebig getauscht werden. Mit den feindlichen Gruppen darf im Wald verhandelt werden. Alle Tausch- und Würfelaktionen werden auf dem Laufzettel, dem Transaktionsdokument, schriftlich festgehalten.

So wird gebaut: Wenn eine Gruppe ihre eigenen Gebäude so aneinanderbaut, dass es eine geschlossene Ummauerung eines Platzes gibt (Gebäude müssen sich dabei Wand an Wand berühren, nicht nur Eck an Eck) und sich kein fremdes Gebäude in dem ummauerten Platz befindet, so ist der umschlossene Platz für die betreffende Gruppe reserviert.
Reserviert heißt: es darf keine andere Gruppe mehr auf diesem Platz bauen außer die betreffende Gruppe selbst. Befindet sich maximal 1 fremdes Gebäude in dem umschlossenen Platz, so wird es herausgenommen und in den Vorrat der fremden Gruppe zurückgelegt. Es wird dann behandelt, als sei es nie gebaut worden. Das gilt auch für die Strobelmühle, wobei diese allerdings nicht mehr gesetzt werden kann, weil sie ja keinem gehört.
Befindet sich mehr als 1 fremdes Gebäude in dem umschlossenen Platz, so ist es keine Reservierung!!! Außerdem darf man die Grenzen – also den Spielplanrand – mitbenutzen.

Zum besseren Verständnis:

links oben: hier wurde die Burgmauer (der Spielplanrand) mitbenutzt, aber Umschließungsmauer noch nicht fertig: Die Gebäude müssen sich Wand-an-Wand berühren, nicht nur Eck-an-Eck. rechts oben: hier wurde auch die Burgmauer (der Spielplanrand) mitbenutzt, Umschließungsmauer ist fertig, 1 fremdes (hier schwarz) Gebäude ist innerhalb der Umschließungsmauer:Es wird herausgenommen und in den Vorrat der betreffenden Gruppe zurückgelegt, der Platz innerhalb der Umschließungsmauer ist nun für die Gruppe grau reserviert. Mitte: Umschließungsmauer ist fertig, der Platz innerhalb der Umschließungsmauer ist nun für die Gruppe grau reserviert. rechts unten: Umschließungsmauer ist nicht fertig, weil das neutrale bzw. fremde Gebäude (schraffiert) nicht in der Umschließungsmauer mitbenutzt werden darf.

Grundregeln: Es ist verboten, dass zwei Gruppen gemeinsam durch den Wald ziehen. Die Mitglieder einer Gruppe bleiben immer zusammen. Ist eine Gruppe an einem Posten oder beim Handel, so warten andere Gruppen in mind. 20 Meter Entfernung. Ein Posten darf nicht zweimal hintereinander angelaufen werden.

Zum Download des Transaktionszettels

Zum Download der Baumöglichkeiten

Mehr zum Spiel

Wiederaufbau Ost ist stark angelehnt an Burgbau in der Spielbörse

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here