Wenn man privat oft kocht bzw. mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für die Menge der Gewürze. Lieber zunächst schwächer würzen und später noch nachwürzen.

Für kleinere Kinder die Gerichte nicht zu scharf abschmecken –lieber für die Älteren Gewürze zum selbst würzen bereitstellen (z.B. bei Chilli).

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here