Sackhüpfen ist ein altbekanntes Spiel, das wohl jeder von uns kennt. Jeder Spieler steigt in einen alten Jutesack (Partnerlink) und springt nun so schnell er kann bis zu einem Ziel. Wer zuerst ankommt, gewinnt. Das muss aber nicht immer so gespielt werden.

Sackhüpfen einmal anders – als Gruppenspiel

Sackhüpfen kann aber auch als Gruppenspiel gespielt werden. Dazu finden sich immer Teams (3-5 Spieler pro Team) zusammen. Jeder steigt in einen Sack. Dann fassen sich die Team-Mitglieder an den Händen, so dass eine Kette entsteht. Das Team darf nicht springen, wenn nicht jeder die Hand seines Nachbars in der Hand hat. Nun müssen die Teams gegeneinander antreten. Welches Team schafft es als Kette zuerst über die Ziellinie zu gelangen.

Sackhüpfen als Staffel

Natürlich können die Team-Mitglieder auch nacheinander springen. Dann wird das Spiel zu einer Staffel. Spieler 2 darf erst loshüpfen, wenn Spieler 1 über die Ziellinie gekommen ist. Das erhöht den Wettkampffaktor deutlich.

 

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here