Advent in der Jugendarbeit
Vollständig ausgearbeitete Gruppenstunde

Gruppenstunden-Modul: Klara von Assisi

Klara von Assisi

8-12 Jahre

indoor

60-90min

Klara von Assisi lebte wie Franz von Assisi zunächst in Reichtum und Unbeschwertheit und floh mit 18 in ärmliche Verhältnisse in ein Kloster, um sich von den aufgezwungenen Traditionen des mittelalterlichen Lebens zu distanzieren. Sie war die Gründerin des Klarissenordens und viele Mädchen und Frauen schlossen sich ihr an.

___STEADY_PAYWALL___

Aufwärm-Spiel: Klara die Heilige

Ihr bestimmt zwei Fänger*innen und ein*e Teilnehmer*in, welche*r die heilige Klara spielen soll. Alle anderen müssen vor den Fänger*innen weglaufen. Sobald dann jemand gefangen wurde, darf nur das Kind, welches als Klara auserkoren wurde, die Gefangenen retten, indem er oder sie durch die Beine der Gefangenen kriecht. Wechselt die Rollen der Fänger*innen und auch von Klara durch, damit jede*r einmal seine Wunschrolle spielen darf und eine besondere Position im Spielverlauf einnimmt.

Einführung in das Thema für die Kinder und Jugendlichen

Versammelt euch in einem Sitz- oder Stuhlkreis und legt Informationen von Klara von Assisi, gedruckt oder geschrieben auf kleinen Papieren, in die Mitte des Kreises. Außerdem bereitet ihr ein großes Plakat mit dem Namen “Klara von Assisi” vor, welcher in der Mitte geschrieben steht.
Jede*r nimmt sich nun ein Stück Papier (achtet darauf, dass es mindestens so viele Informationszettel wie Teilnehmer*innen gibt) und trägt es vor. Ihr gestaltet nun gemeinsam eine Mindmap über das Leben von Klara und sprecht über ihr Leben.

Das Hauptprogramm: Vom Reichtum zur Armut

 Klara von Assisi entschied sich dazu, das Leben in ihrem reichen Elternhaus hinter sich zu lassen, um so leben zu können, wie sie es mag. Dabei lebte sie auch ein Leben nach der Bibel und machte anderen Mädchen und Frauen stets Mut. Dazu soll sie auch einige Wunder vollbracht haben, genau wie Franz von Assisi. Sie lebte also, trotz der freiwillig gewählten Armut, ein sehr erfülltes und vor allem wertvolles Leben.
Sie erhielt für ihren Orden ein “Armutsprivileg”, welches sie davor schützte, Reichtümer annehmen zu müssen. Ihr wollt nun darüber sprechen, wie es ist, mit möglichst wenigen Dingen glücklich zu sein und dennoch viel bewirken zu können. Dazu bekommt jede*r ein Blatt Papier und einen Stift. Sie dürfen nun fünf Gegenstände auf den Zettel schreiben, auf denen sie auch in Armut nicht verzichten könnten. Essen und Trinken werden außenvorgelassen.
Versammelt euch im Anschluss wieder. um darüber zu sprechen, ohne welche Dinge ihr nicht leben wolltet. Könnt ihr Ähnlichkeiten feststellen und worin unterscheiden sich die Gegenstände in ihren emotionalen Werten?

Alternative: Ihr stellt die gleiche Aufgabe allerdings diesmal aus der Sicht von Klara von Assisi. Welche Dinge sind wohl zur damaligen Zeit ohne ihre Familie (bis auf eine Schwester, die ihr gefolgt ist) für sie wichtig gewesen?

Spiel: Kloster schützen

Der Legende nach hat Klara von Assisi zweimal das Kloster vor Plünderern gerettet und geschützt. Ihr wollt nun ein Spiel spielen, dass ein wenig an diese Thematik angelehnt ist.
Dazu teilt ihr die Gruppe in zwei Teams auf. Jedes Team darf sich nun auf einer Seite des Raumes ein eigens kleines Kloster mit hohen Mauern bauen, z.B. mit Tischen, Stühlen, Decken und was euch sonst noch zur Verfügung steht. Nun erhält jedes Team eine Farbe und entsprechend dazu Tischtennisbälle in dieser Farbe. Jetzt beginnt der Spaß, denn die Teams müssen versuchen, alle Bälle ihrer Farbe in das gegnerische Kloster zu werfen und dadurch das eigene schützen. Dabei müssen sie ebenso die Bälle des Gegners wieder aus ihrem Kloster werfen.
Liegen Bälle zwischen den beiden Klöstern, muss einer des eigenen Teams diese Bälle einsammeln und zu sich ins Kloster werfen. Also suchen die beiden Teams am besten jemanden aus, der sich in der Mitte aufhält, um verloren gegangene Bälle einzusammeln.
Wer am Ende die meisten Tischtennisbälle in das gegnerische Kloster gebracht hat, hat gewonnen.

Die Abschlussrunde und Verabschiedung

Versammelt euch abschließend noch mal zur Verabschiedung in einem Stuhl- oder Sitzkreis und sprecht mittels einiger Leitfragen über Klaras Leben.

Hier einige Impulse für euch:

  • Währt ihr für das Leben, das Klara führte von zu Hause geflohen? (Stichwörter wie “eigenes Leben führen dürfen” und “Leben leben, wie ich es möchte”)
  • Findet ihr es gut, das Klara von Assisi anderen Frauen Mut gemacht hat?
  • Klara von Assisi ist eine Heilige, könnt ihr verstehen warum?

Material für diese Gruppenstunde

  • Informationen über Klara von Assisi auf kleinen Papierschnipseln
  • großes Plakat
  • Stifte
  • Papier
  • Tischtennisbälle in zwei unterschiedlichen Farben
  • Tische, Stühle, Decken
Daniel
Daniel
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.
Jugendleiter-Newsletter bestellen

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde eine*r von 3.200 Abonnent*innen. So erhältst du regelmäßig neue Spiel-und Aktionsideen sowie Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.