Halloween-Spiele und Ideen

Kreativität

Zwei kreative Gruppenstunden, die zeigen, wie einfach neue und ungewöhnliche Lösungen mit Kreativmethoden gefunden werden können.

2 Stunden-Entwürfe

12-16 Jahre

2 * 60 Minuten

indoor

Das Wort "Kreativität" stammt wie so viele Wörter aus dem Lateinischen und bedeutet so etwas wie "erschaffen". Im Vordergrund steht dabei also nicht nur, wie von so vielen falsch gedeutet ein Händchen für Kunst oder die Begabung, etwas Künstlerisches zu erschaffen. Natürlich gehört beides auch dazu, aber Kreativität als solches geht weit über diese Dinge hinaus.
Gemeint ist dabei beispielsweise die unterschiedliche Herangehensweise an Probleme, inklusive einer dazu passenden Lösung.

Innerhalb von zwei Gruppenstunden für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren beschäftigt ihr euch spielerisch, lustig und locker mit unterschiedlichen Kreativmethoden und dabei darf sich jede*r euren Fragen unterschiedlich widmen, um so ganz individuell auf eine Lösung zu kommen. Hierbei besteht der pädagogische Mehrwert also vor allem daraus, dass die Jugendlichen lernen, dass sie auf ihre ganz eigene Art und Weise kreativ sind.

In der ersten Gruppenstunde befasst ihr euch zunächst mit dem Begriff und anschließend soll in kleinen Gruppen ein Problem gelöst werden. Die zweite Stunde befasst sich dann zwar zum einen mit künstlerischer Kreativität, aber zum anderen auch mit dem Sammeln von Informationen, um so eine gute Tat zu vollbringen.

Die Themen und Gruppenstunden im Überblick

Gruppenstunde 1: Die Höhle der Jugendleiter*innen

Damit ihr den Jugendlichen einen guten Einstieg in das Thema "Kreativität" ermöglichen könnt, wollt ihr euch heute zunächst mit der Begrifflichkeit selbst auseinandersetzen. Darauf folgt dann eine kleine Aufgabe, gefolgt von einer spannenden Gruppenaufgabe, welche am Ende euch, den Jugendleiter*innen, vorgestellt werden sollen.

Gruppenstunde 2: Mit Kreativität eine gute Tat vollbringen

Mit einer guten Tat wollt ihr heute eure Kreativität unter Beweis stellen. Dazu müsst ihr jedoch vorab bereits Informationen einholen und entsprechend Materialien zur Verfügung stellen, die für die Jugendlichen noch von Nutzen sein könnten. Lasst den Teilnehmer*innen dabei so viel Zeit wie möglich.

Downloadsfür Steady-Mitglieder
Alles, was du brauchst, um schnell loszulegen