Alle Mitspieler sitzen zusammen mit der Spielleitung im Kreis. Zusammen bilden sie die Formel1-Strecke, auf der die Rennautos fahren. Ein Auto fährt über die Strecke, in dem die Spieler nacheinander Autogeräusche von sich geben. Die Spielleitung fangt dabei an und blickt zu seinem   linken Nachbarn. Dieser „übernimmt“ das Geräusch und schaut zu seinem rechten Nachbarn, der das Geräusch dann ebenfalls übernimmt. So fährt das Auto langsam durch den Kreis.

Dies wird mehrmals wiederholt und die Spielleitung kommentiert jeweils die Fahrt: Als erstes gibt es eine Warm-up-Runde, in der das Auto langsam über die Strecke fährt. Danach gibt es ein Qualifying, in dem das Auto schneller und schneller über die Strecke rast.

Im Ziel angekommen, können alle Mitspieler applaudieren und dem Auto zu seiner tollen Fahrt gratulieren. Anschließend beginnt das Rennen und nun rasen zwei Autos über die Strecke. Diese beginnen möglichst weit auseinander – also zwei sich gegenübersitzende Spieler sind die Startpositionen der Autos. Nun müssen beide Autos versuchen, sich einzuholen. Gelingt es einem Auto, das andere einzuholen?

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here