Dieses Spiel wird immer zu dritt gespielt, wobei auf die Kraftverhältnisse in den Kleingruppen geachtet werden sollte. Zwei stärkere Mitspieler halten ein stabiles Badetuch in den Händen. In diese „Hängematte“ legt sich nun der dritte Mitspieler hinein.

Langsam beginnen die beiden Mitspieler, die die Hängematte halten, diese leicht zu schaukeln. Der Mitspieler, der in der Matte liegt, muss klar kommunizieren, wenn ihm das Schaukeln unangenehm oder zu stark wird.

Auf Sicherheit und auch das Sicherheitsgefühl aller Mitspieler muss zwingend geachtet werden. Dies braucht eine offene Situation und ein starkes Vertrauen aller Mitspieler.

Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here