Start Allgemein Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen

[Werbung] Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen

Autor*in

Aufrufe

Datum

Kategorie

Für Jugendliche sind Smartphones ein Instrument für die Unterhaltung. Im letzten Jahr verfügten rund 72 Prozent der 12- bis 19-Jährigen schon über ein Smartphone. Mit diesen Geräten sehen sie sich Videos an, chatten mit Freunden, hören Musik und zocken Spiele. Das Problem – viele Eltern nehmen die mobile Internetnutzung ihrer Kinder zu selten als Gefahr wahr. Jugendleiter und Betreuer stehen deshalb oft in der Pflicht, das Bewusstsein der Jugendlichen, was Online-Spiele auf dem Handy angeht, zu stärken, um ein abhängig machendes Verhalten zu verhindern. Laut einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie sind bereits rund vier Prozent der Jugendlichen zwischen 14- und 16 Jahren internetabhängig. Die Symptome entsprechen oft anderen klassischen Suchtsymptomen. Betroffene Jugendliche vernachlässigen die Schule, ihre Freunde und ihre Hobbys.

Apps für verantwortungsvolles Spielen

Nicht alle Apps, die Online-Spiele anbieten, sind für Jugendliche geeignet. Außerdem kontrolliert niemand, ob die Person, die sich die App herunterlädt, bereits volljährig ist. Besonders Glücksspiele werden oft von Jugendlichen gezockt. Sie haben ein hohes Suchtpotenzial – zumal sie auch noch mit echtem Geld gespielt werden können. Die Auswahl an entsprechenden Apps ist groß. Der Download erfolgt in der Regel kostenlos. Wirklich kontrollieren lässt sich die Nutzung nicht. Deshalb ist es wichtig, den Jugendlichen nicht die Verantwortung zu überlassen. Stattdessen sollten Eltern und Betreuer ihnen zeigen, welche Apps angebracht sind. Dazu empfiehlt es sich, die Apps im Vorfeld zu testen und die Jugendlichen beim Spielen zu begleiten. In einigen Fällen kann es zudem sinnvoll sein, einen PIN für App-Käufe einzurichten.

Spiele Apps per Bewertungssystem

Neben der Möglichkeit, eine Kindersicherung auf der App einzurichten, können Jugendleiter und Eltern verschiedene Bewertungssysteme nutzen, die Handy-Spiele Apps auswerten und deren Eignung für Jugendliche bestimmen. Ein solches System stammt zum Beispiel vom Entertainment Software Rating Board. Dort sind bereits viele beliebte Spiele-Apps mit geprüfter Altersbeschränkung gelistet. Das Media Literacy Lab hat ebenso zahlreiche Spiele-Apps für Jugendliche geprüft und stellt zudem eine Sammlung von App-Empfehlungen zur Verfügung. Weiterhin bietet es sich an, die gewünschten Spiele-Apps gemeinsam mit den Jugendlichen herunterzuladen und ihnen die Gefahren zu erklären.

Warum ist mobiles Gaming bei Jugendlichen beliebt?

Dass die Spiele-Apps bei Jugendlichen gut ankommen, hat mehrere Gründe. Zum einen ist die Mobilität bei Smartphones groß. Die Jugendlichen können überall zocken. Außerdem sind die Spiele-Apps intuitiv bedienbar, sodass die Teenager das Game schnell erlernen. Hinzu kommt das enorme Angebot an Spielen. Jeden Tag gibt es neue Applikationen. Die Auswahl an verschiedenen Genres ist groß. Von Abenteuer über lustige Games und Rollenspiele bis hin zu blutigen und gewalttätigen Ego-Shootern oder Kriegsspielen ist alles dabei. Deshalb ist es wichtig, Jugendliche vor gefährlichen Spielinhalten zu schützen.

[Werbung] Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen
jugendleiter-blog.de
Der Jugendleiter-Blog besteht seit 2008 und bietet für Jugendleiter in der Kinder- und Jugendarbeit Ideen, Spiele und viele Tipps & Ideen.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über mich

[Werbung] Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen
Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden. Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

Social Media

1,920FansGefällt mir
3,643FollowerFolgen
4,866FollowerFolgen
1,332FollowerFolgen

Highlights

[Werbung] Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen

Alle Kinder haben Rechte! Eine Gruppenstunde zum Thema Kinderrechte

0
Ein Gastbeitrag von Vera Sadowski von Sicher(l)Ich Alle Kinder haben Rechte. Diese sind verbindlich in der UN-Kinderrechtskonvention festgehalten. Die insgesamt 54 Artikel der Kinderrechtskonvention beschreiben zum einen...
[Werbung] Jugendliche mit den richtigen Spiele-Apps schützen

10 Rasenspiele für Kinder

Jugendleiter*innen-Gruppe

Werde Mitglied in der Facebook-Gruppe für Jugendleiter*innen und tausche dich mit Leser*innen des Blogs aus. Finde neue Ideen, Ratschläge und Kontakte.

Hol dir den Jugendleiter-Newsletter!

Abonniere den Jugendleiter-Newsletter und werde einer von über 2.500 Abonnenten. Erhalte regelmäßig neue Spielideen und Tipps für deine Gruppenstunde und dein Ferienlager.

Hinweise zum Datenschutz, Analyse und Widerruf