Wenn sich eine Gruppe bald auflöst, kann es eine schöne Geste sein, sich gegenseitig Geschenke zu machen. Damit aber nicht jeder jedem etwas schenken muss, bietet sich diese Methode an.

Die Idee, sich gegenseitig Geschenke zu machen, wird einige Wochen vorher bekannt gegeben. Jedes Gruppenmitglied bringt dann beim letzten Treffen ein Geschenk mit, dass für ihn zur Gruppe und zu den gemeinsam gemachten Erfahrungen passt. Diese Geschenke werden nummeriert. Pro Nummer gibt es ein Los. Jeder darf nun eine Nummer ziehen und erhält das Geschenk. Zieht jemand sein Geschenk, darf er ein neues Los ziehen.

Am Ende packen alle gemeinsam die Geschenke aus.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here