Zum zehnten Mal geht es in diesem Jahr beim Play-Doh Kindergartenpreis um Kreativität und Feinmotorik: Kindergärten sind aufgefordert, mit viel Spaß kreativ die Lieblingsplätze aus der eigenen Stadt von Kindern mit Play-Doh Knete nachzubauen. Dabei ist es egal, ob ein Spielplatz, das eigene Zimmer oder Omas Bauernhof nachgebaut wird. Die Kunstwerke müssen fotografiert und zum Wettbewerb hochgeladen werden. Unter allein Einsendungen werden tolle Preise verlost, darunter:

  • 1. Preis: 2.000 Euro und Preisverleihung im Sieger-Kindergarten
  • 2. Preis: 1.500 Euro
  • 3. Preis: 1.000 Euro
  • Platz 4 – 10: Bunte Überraschungspakete von Play-Doh

kigapreis-2016-logoWeitererzählen!

Ihr seid Eltern oder habt gute Kontakte zu Erzieherinnen und Erziehern in Kindergärten? Vielleicht arbeitet ihr selbst in einem Kindergarten? Dann zeigt dort die Aktionswebseite und erzählt vom Wettbewerb. Kann nicht jeder Kindergarten einen der Gewinne gebrauchen?

Welchen Ort würde ich bauen?

Dass es gar nicht so schwer ist, seinen Lieblingsplatz mit Knete nachzubauen, möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen. Daher habe ich einmal für euch gebastelt. Die Auswahl, was genau es werden soll, war gar nicht so einfach. Die schönsten Bilder aus vielen Trips und Urlauben habe ich durchstöbert und bin dann auf ein Bild von der niederländischen Küste gestoßen. Ja, nicht der Lieblingsplatz aus meiner Stadt, aber ich denke, es zeigt dennoch, was möglich ist.

playdoh-kindergartenpreis-vorlageUns hat es da einfach super gefallen: Wetter schön, Meer und die unten Häuser. Zugegeben: Dass die Feinmotorik hier unter eine harte Probe gestellt wird, war mir von Anfang an klar, aber ich wollte ja auch meine Kreativität testen.

Meine Knetversuche

playdoh-kindergartenpreis-material playdoh-kindergartenpreis-hintergrund

 

 

 

 

Kaum war die Knete da, ging es also auch schon los. Beim Öffnen der Dosen waren sofort wieder Kindheitserinnerungen da. Knete hat einfach einen typischen Geruch, den man nie vergisst. Als erstes habe ich ein wenig mit den Farben rumprobiert: Was passiert, wenn man Farben mischt? Die gut kann man verschiedene Farben zusammen knete? Und so playdoh-kindergartenpreis-detail2weiter… Dann ging es los mit dem Meer und dem Sandboden. Hier musste auch gleich wieder gemischt werden, da ich keine braune Knete zur Verfügung hatte. Das Ergebnis aus gelb und dem neon-orangegefällt mir aber auch recht gut. Bei der Dünenlandschaft wurde es dann schon schwieriger. Mit kindlicher Fantasie war dann aber grün und etwas blau eine ebenso schöne Mischung. Besonderen  Spaß hat das Kneten der Häuser gemacht – kleine Details sind dann doch einfach schön. Auch konnte ich es mir dann nicht nehmen lassen, noch zwei Details der Szenerie hinzuzufügen: So kam noch ein Segelboot und ein Leuchtturm hinzu. Letzterer ist eigentlich nur eine Spirale aus rot und weiß, die dann zusammengedrückt wurde. Sieht doch gut aus, oder?

playdoh-kindergartenpreis-detailInsgesamt bin ich sehr zufrieden. Neben der Knete kamen zwei Zahnstocher für das Segel und Taschentücher als Unterfütterung der Dünen zum Einsatz. Und sonst nur die Play-Doh Knete.

Ihr seht: Das Kneten ist gar nicht so schwer und ist nicht nur für Groß, sondern wie ihr sicher noch aus eurer eigenen Kindheit wisst, für Kleine eine große Freude. Im Kindergarten ist Knete eine schöne Beschäftigung, die gut in den playdoh-kindergartenpreis-dosenTagesablauf integriert werden kann und damit keine besondere Belastung für die Erzieherinnen und Erzieher darstellt. Gleichzeitig fördert das Kneten und Formen die Kreativität und Feinmotorik der Kinder und trägt damit zu ihrer Entwicklung bei.

Mitmachen!

Alle Infos zum Play-Doh Kindergartenpreis 2016, zu den Teilnahmebedingungen und zum genauen Ablauf findet ihr auf der Aktionswebseite zum Play-Doh Kindergartenpreis. Besonders toll: Wer sich jetzt schon registriert, hat die Chance auf ein großes Paket mit Play-Doh Knete. Damit steht dem Wettbewerb dann gar nichts mehr im Wege!

Welchen Ort würdet ihr mit Knete nachbauen, wenn es um euren Lieblingsort geht? Verratet es in den Kommentaren.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Play-Doh.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

1 KOMMENTAR

  1. Meine Tochter liebt die Knete von Play Doh, besonders da die so schön weich ist.
    auf die Idee mit einem Segelboot sind wir allerdings noch nicht gekommen, obwohl das bestimmt auch für eine 3 Jährige schon gut umsetzbar ist.
    LG
    Petra

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here