Die Mitspieler werden in Kleingruppen mit jeweils mindestens drei Mitspielern eingeteilt. Jede Kleingruppe erhält einen Apfel und ein Ei. Die Aufgabe ist es, die beiden Gegenstände im Dorf bzw. in der Stadt in andere Gegenstände umzutauschen und auch diese wieder zu tauschen. Mit dem stetigen Tauschen soll sich der Wert der beiden Gegenstände, die die Gruppe besitzt immer weiter steigern.

Nach Ablauf der Spielzeit (mindestens 45 Minuten) treffen sich die Gruppen wieder mit der Spielleitung und es beginnt die Auswertung. Welcher Gruppe ist es gelungen, den wertvollsten Gegenstand zu ertauschen?

Für ältere und erfahrenere Gruppen kann die Aufgabe auch geteilt werden: So muss zum Beispiel mit dem Ei der größte Gegenstand versucht werden zu ertauschen undmit dem Apfel der wertvollste.

Wichtig ist, dass die Gruppe beispielsweise mit einem Fotoapparat dokumentiert, gegen was die Gegenstände jeweils eingetauscht werden, um nachzuvollziehen, wie oft und für was die Gegenstände getauscht wurden.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here