Für dieses Kooperationsspiel braucht ihr eine (Wasser-)Getränkekiste mit sechs verschiedenen Wasserflaschen darin. Diese sollten sich von der Größe und Form leicht unterscheiden.

Die Aufgabe der Gruppe besteht darin, sich zu merken, welche Flaschen an welcher Stelle in der Getränkekiste steht. Meint die Gruppe, sich dies gemerkt zu haben, bekommen alle Mitspieler die Augen verbunden. Anschließend verteilt die Spielleitung die Flaschen in einem angemessenen Radius um die Kiste herum. Die Gruppe muss nun blind eine Taktik finden, wie sie die Flaschen findet und dann wieder an die passende Position in der Getränkekiste stellt.

Der Abstand zwischen der Getränkekiste und den Flaschen sollte maximal etwas über der Spannweite der Arme aller Mitspieler zusammen liegen, so dass sie, wenn sie eine Kette bilden, gerade noch an die Flasche kommen – oder vielleicht auch nicht.

Die Spielleitung hat dabei stets auf die Sicherheit der Teilnehmenden zu achten. Die Mitspieler sollten nie das Gelände blind verlassen. Auch auf Hindernisse im Gelände ist zu achten. Am besten wird auf einer flachen Wiese gespielt.

Hinterher kann die Taktikfindung und die Kommunikation im blinden Zustand ausgewertet werden.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here