Auf Fahrten mit Kindern und Jugendliche, zum Beispiel im Sommerlager, kann es immer wieder zu Notfällen kommen. Das kann ein Notarzteinsatz sein oder eine Evakuierung auf Grund von anstehendem schlechtem Wetter. Jugendleiterinnen und Jugendleiter sollten sich daher auf etwaige Notfälle durch ein Krisen- und Notfallmanagement vorbereiten und so im Ernstfall gut die Ruhe bewahren können.

Wie dies genau gelingen und funktionieren kann, verraten Vinzenz Heidrich und Bernd Lenkzeit in ihrem Handbuch „Notfallmanagement: Ein Praxishandbuch für Schüler- und Jugendgruppen“, das im V&R-Verlag erschienen ist.

notfallmanagementEine theoretische, umfangreiche Einleitung beschreibt sehr gut, wo es in der Jugendarbeit Gefährdungspotentiale gibt. Darunter sind zum Beispiel Hygiene, Teilnehmerschutz, aber auch sexualisierte Gewalt thematisiert. Dabei gehen die Autoren praxisnah und schon in der Theorie mit vielen Beispielen und Hinwiesen auf Lösungsmöglichkeiten vor, so dass es keine trockene und schwer fassbare Einleitung ist.

Es folgt ein sehr verständliches und umfangreiches Konzept für das Notfallmanagement, dass einfach für die eigene Veranstaltung übernommen werden kann. Dies gelingt zum einen durch die abgedruckten Vorlagen und zum anderen durch einen Download-Bereich, der viele Vorlagen bietet. Damit ist das Buch mehr als ein Handbuch, sondern oft auch Mustervorlage für die eigene Arbeit.

Ich lege dieses Buch allen Leiterinnen und Leitern ans Herz, die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen bzw. noch besser, es sollten. Mit der Lektüre erhaltet ihr Wissen, dass im Ernstfall Leben retten kann und dass jede Leiterin und jeden Leiter im Notfall sicherer handeln lässt. Daher unbedingt lesen und anwenden!

Interesse an diesem Buch? Hier geht es zu amazon… (Partnerlink)

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here