Ein Mitspieler wird der Schäfer und damit der Hüter der Schafherde. Die Schafe verteilen sich auf der Wiese und bekommen die Augen verbunden. Der Schäfer steht am Rand des Spielfelds (ggf. etwas erhöht) und hat das Spielfeld im Blick.

Abgesteckt ist ein Gebiet, in den sich alle Schafe hineinbegeben sollen. Sobald das Spiel beginnt, müssen alle Schafe herumlaufen. Dabei sollen sie wie Schafe blöcken.

Der Schäfer darf während des Spiels nur die Namen der Schafe rufen und die folgenden Befehle:

  • Vorwärts
  • Rückwärts
  • Links
  • Rechts
  • Stopp

Je nach Spielfeldgröße und Anzahl der Teilnehmer hat der Hirte fünf bis zehn Minuten Zeit, um alle Schafe in den abgesteckten Bereich zu bewegen. Gelingt dies dem Hirte, gewinnen alle.

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here