“Wir befinden uns in Italien, auf Sizilien in der Stadt Palermo. Malerische Häuserkulissen, enge Straßen und fast überall riecht es nach Pizza. Doch Palermo ist fest in der Hand der Mafia. Der Pizzabäcker zahlt an die Mafia, die Polizei versteckt sich vor der Mafia, die Richter haben Angst vor Mafiosis.
Wer sich gegen die Mafia stellt, stirbt. Und wenn sich keiner den Mafiosis entgegenstellt, so ziehen sie nachts durch die Stadt und töten unschuldige Bürger. Also lass dich nicht erwischen!“

In einem abgedunkeltem Raum, mit einigen Kerzen erleuchtet, schafft man mit dieser Einleitung die benötigte, spannungsgeladene Stimmung für das Spielen von „Mafiosi“. Mafiosi ist ein Kommunikations-, Reaktions-, Logik- und Konzentrationsspiel. Es kann in einem angedunkelten Raum, abends am Lagerfeuer, im Zelt oder auch im Hellen mit Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen gespielt werden. Die Personenanzahl ist relativ beliebig, allerdings sollten es, damit es für alle Mitspieler interessant bleibt, maximal 20 Mitspieler sein.

Das Spiel ist in der Kinder- und Jugendarbeit auch unter den Namen „Mafia“ und „Mord in Palermo“ bekannt. Ferienfahrt.info bringt zum Jahresende eine Postkarte kostenlos heraus, auf der 16 Karten im Format 26 x 40 mm platziert sind. Zum Spielen muss man die Karten nur noch ausschneiden.

Hallo, schön, dass du hier vorbeischaust. Ich bin der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog und bin seit über 10 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, habe viele Jahre einen Verband geleitet und blogge hier über meine Erfahrungen aus mehr als 100 Freizeittagen und 200 Gruppenstunden.

Meine besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here