Tee gehört doch irgendwie zur Jugendarbeit wie die Krippe zu Weihnachten: Tee wird im Sommerlager getrunken oder in der Adventsstunde. Tee geht schnell, ist günstig und kommt bei Kindern meistens gut an – wenn nicht gerade die herbe Kräutermischung ausgepackt wird. Das Buch „Tee: Wie man aus Wasser Freude macht“ zeigt, wie man selbst Tee herstellen, verpacken und verschenken kann. Los geht’s nach einer Einführung in die Tee-Wissenschaft mit der Mischung von verschiedenen Tee-Sorten. Darunter jede Menge Früchte-Tees, die sicher auch bei Kindern und Jugendlichen super ankommen. Mein Favorit, der mir sofort geschmeckt hat, ist dabei der Glühroller – ein alkoholfreier und ziemlich einfach herzustellender „Glühwein“ ohne Alkohol, der hauptsächlich auf Früchten basiert. Tierisch lecker.

Das schöne an dem Buch ist, dass man nicht nur erfährt, wie man Tee selbst herstellen kann – was übrigens eine tolle Idee für Gruppenstunden vor Weihnachten ist. Viele Eltern freuen sich bestimmt über selbst gemachte Teemischungen. Es werden nämlich auch Ideen gezeigt, was man noch so alles im Tee-Segment machen kann. Zum Beispiel selbst ein Tee-Stövchen ziemlich einfach aus Weinkorken herstellen oder Tee verschenken kann. Dazu gibt es Tipps, wie Tee richtig und schön verpackt werden kann.

Auch die Ferienlager-Küche findet Ideen, wie sie selbst Abwechslung in das Getränke-Angebot bringen kann. Und für die Leiter-Runde am Abend gibt es dann auch noch Tee-Cocktail-Ideen.

Insgesamt also ein schönes Buch mit tollen Ideen. Absolut empfehlenswert!

Interesse an diesem Buch? Hier geht es zu amazon… (Partnerlink)

Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here