Wie bei „Ich packe meinen Koffer“ muss sich nach und nach jedes Kind mit Namen und einer Geste vorstellen. Die Geste muss das Kind dann entsprechend mit dem Namen gemacht werden. Das wäre ja viel zu einfach für ein Spiel. Deshalb muss das zweite Kind auch das erste Kind vorstellen mit „Das ist [Name des 1. Kindes] und er hat diese Geste mitgebracht.“

Das dritte Kind muss dann Kind 1 und 2 vorstellen; Kind 4 die Kinder eins bis 3. So wird die Vorstellung immer schwieriger und länger.

Na, schafft es der letzte in der Runde, die ganze Gruppe vorzustellen?

TEILEN
Daniel Seiler ist der Kopf hinter dem Jugendleiter-Blog. Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Jugendarbeit aktiv, hat viele Jahre einen Verband geleitet und bloggt nun aus seinen Erfahrungen aus über 100 Freizeittagen und mehr als 200 Gruppenstunden. Die besten Spiele und Ideen sind als Bücher erschienen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here